Heimsieg für den SC Spelle-Venhaus gegen SV Atlas Delmenhorst im Getränke Hoffmann Stadion

Spelle: Am Sonntag empfing die Oberligamannschaft die Gäste vom SV Atlas Delmenhorst im „Getränke Hoffmann Stadion“. Die Mannschaft aus Delmenhorst brachte ca. 150 Gäste-Fans mit, die während des Spiels ihre Mannschaft lautstark unterstützten.

Nach 8 Minuten der 1. Halbzeit gingen die Gäste aus Delmenhorst nach einer Ecke mit 0:1 in Führung. Musa Karli konnte den Eckball direkt im Kasten von Michael Gellhaus unterbringen.

Eine Minute nach diesem Rückstand gab Spelle, ebenfalls nach einer Ecke, die schnelle Antwort. Steffen Menke führte die Ecke aus und Kapitän Florian Hoff zeigte seine Kopfballstärke. Er setzte sich von seinem Gegenspieler ab und wuchtete den Ball energisch zum 1:1 ins Tor von Delmenhorst.

In der 20. Minute war Steffen Menke frei vor dem Gästetorwart Florian Urbainski. Dieser stellte sich aber geschickt an und Steffen konnte den Ball nicht direkt im gegnerischen Tor unterbringen. Er zeigte aber Übersicht und bediente Sascha Wald mustergültig, der den Ball unter die Latte zur 2:1 Führung nagelte.

Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit hätte auf beiden Seiten noch das ein oder andere Tor fallen können. Kurz vor der Halbzeit hatte Christoph Ahrens die größte Chance für unseren SCSV. Steffen Menke war erneut an der Entstehung dieser Großchance beteiligt. Steffen spielte mit dem Außenriss einen scharfen Ball von links durch den Fünfmeterraum. Der freistehende Christoph Ahrens konnte den Ball leider nicht verwerten.

Mit der 2:1 Führung ging es dann in die Kabine.

In der 2. Halbzeit stellte sich das Team Sebastian Röttger etwas kompakter auf und konterte gut. Delmenhorst hatte mehr Spielanteile, konnte aber keine direkten Tormöglichkeiten herausspielen. Außer in der 85. Minute, als Michael Gellhaus eine 100 prozentige Torchance der Delmenhorster mit einem Super-Reflex an den Pfosten lenkte.

In der 2. Halbzeit stand das Spiel bis zur letzten Minute auf der Kippe, aber die Speller haben gekämpft und die drei Punkte in Spelle behalten. Zur Belohnung stehen die Speller nun auf dem 2. Platz der Oberliga Niedersachsen.

Torben Stegemann machte heute sein 100. Oberligapflichtspiel für den SCSV und ist damit der erste Spieler, der in der Oberliga 100. Spiele für den Verein absolviert hat.

Überflüssige Szenen

Nach dem Spiel gab es überflüssige Szenen, die im Fußball nichts zu suchen haben. Ein paar Personen (Fans/Anhänger können das nicht sein!) aus dem Umfeld der Anhänger des SV Atlas Delmenhorst provozierten nach Spielende Fans des SCSV. Aus der verbalen Provokation entstand eine leichte körperliche Auseinandersetzung und die Personen wurden dem Sportgelände verwiesen. An dieser Stelle sei gesagt, dass so ein Verhalten auf keinen Sportplatz gehört und nichts mit Unterstützung, Vereinstreue oder Support zu tun hat.

Ein Dank von Seiten des SCSV geht an den Teamverantwortlichen Bastian Fuhrken, den Co-Trainer Marco Büsing und einigen der Fans des SV Atlas Delmenhorst. Alle haben geholfen die Personen aus dem „Getränke Hoffmann Stadion“ zu verweisen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.