Herbstkirmes in Rheine – die schönste Herbstkirmes im Münsterland!

Rheine – Kommen, sehen und staunen! Die Herbstkirmes in Rheine öffnet in diesem Jahr vom 14. bis zum 17. Oktober ihre Pforten. Vier Tage lang Spannung, Spaß und Unterhaltung durch Attraktionen auf hohem Niveau erwartet die Besucher. Höhenflüge und Fliehkraft, Spaß und Nervenkitzel, Grusel und Tempo, all das, garniert mit Paradiesäpfeln, gerösteten Mandeln, Luftballons und Zuckerwatte wird an diesem langen Wochenende geboten!

2016-10-02-19-27-33

Mit vielen Großfahrgeschäften ist die Rheiner Kirmes wieder einmal optimal aufgestellt. Auf ca. 30.000 qm ist bestimmt für Jedermann etwas dabei. Auch in diesem Jahr haben sich die Schausteller vieles einfallen lassen! Der Besuch der schönsten Kirmes im Münsterland lohnt sich!

Auf dem Elisabethplatz stehen Neuheiten, Nervenkitzel, Spaß und Spannung im Vordergrund:

„Take Off”

Dauerbrenner auf dem Elisabethplatz mit kaum für möglich gehaltenen Fahreffekten und sehr hohen Beschleunigungsmomenten auf kleinstem Raum. Die rotierenden Gondeln auf der bis zu 60° schräggestellten Radscheibe vermitteln ein irres Fahrgefühl.

„Remmi Demmi“ Aktion Center

Bei diesem Fahrgeschäft handelt es sich um eine Art „überdachten Spielplatz“. Um aus dem Action House wieder heraus zu kommen, ist bei den Besuchern Geschicklichkeit gefragt. Doch auch der Spaß- und Actionfaktor kommt nicht zu kurz.

„Break Dance No. 2”

Die Beschreibung des Break Dance No. 2 ist eigentlich überflüssig, bekannt bei Jung und Alt ist dieses Karussell ein beliebter Treffpunkt für alle, die Spaß haben wollen.

„Gladiator“

Das Fahrgeschäft Gladiator ist ein absoluter Nervenkitzel. Das als Propeller bezeichnete Fahrgeschäft besteht aus einem 58 Meter langem Arm, der sich frei um eine horizontale Achse dreht. An den beiden Enden hängt jeweils eine freischwingende Gondel, die durch einen Riesenpropeller eine Geschwindigkeit von ca. 85 km/h erreicht. Sie garantiert den Fahrgästen einen mehrfachen Looping in schwindelerregender Höhe von 62 Metern.

„Horror Lazarett“

Auch das Horror Lazarett ist eine Art Laufgeschäft. In diesem Haus werden die Besucher auf dem Weg nach draußen immer wieder von gruseligen Figuren und schauriger Musik überrascht.

„Big Spin“

Der High Tech-Spaß lässt die Besucher schweben, hüpfen, schaukeln, schwingen und sich im Kreis drehen. Ein tolles Erlebnis für die ganze Familie.

„Ghost Rider“

Der „Ghost Rider“ ist nichts für schwache Nerven. Wer sich in eine der rotierenden Gondeln traut, sollte damit rechnen, dass es drunter und drüber geht. Sowohl die Gondeln, als auch die Arme, an denen die Gondeln befestigt sind, drehen sich um ihre eigene Achse. 

„Poseidon“

Mit 300 Metern Länge ist „Poseidon“ eine Wildwasserbahn der besonderen Art. Aus einer Höhe von 15 Metern geht es hinunter in die Tiefe ins kühle Nass. Da ist Action und Spaß für jedermann garantiert!

Familienspaß, Tempo, Überkopffahrt und vieles mehr ist auf dem Emstorplatz mit diesen Fahrgeschäften angesagt:

„Jupiter“, das Riesenrad

30.000 Glühbirnen zieren das Riesenrad der Rheiner Kirmes. Das 250 Tonnen schwere Traditions-Fahrgeschäft ist das Wahrzeichen einer jeden Kirmes und auch in Rheine nicht mehr wegzudenken. In 50 Metern Höhe baumeln abwechselnd 36 Gondeln, in denen jeweils sechs Personen Platz nehmen können.

„Break Dance”

Natürlich darf der Publikumsmagnet für die ganze Familie auch auf dem Emstorplatz nicht fehlen. Das legendäre Rundfahrgeschäft für Jung und Alt ist eine Bereicherung für jedes Volksfest. 

„Big Monster“

Das „Big Monster“ garantiert Spaß und Action. An fünf Armen hängen jeweils vier Gondeln, in der je zwei Personen Platz finden. Während sich die Arme auf- und ab bewegen, drehen sich die Gondeln um ihre eigene Achse.

„Down-Town“

Down-Town ist ein Fahrgeschäft für Besucher, die lieber mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben. Wer meint, sich in einem Labyrinth aus Spiegeln zurecht zu finden, kann hier sein Können unter Beweis stellen. Ausgerüstet mit Handschuhen gilt es sich den Weg durch die Spiegelwelt zu suchen. 

„Devil Dance”

Durch die enormen Fliehkräfte und die immer wieder spaßigen „Becherspiele“, bei denen man einen weiteren Fahrchip gewinnen kann, ist dieses Fahrgeschäft besonders bei den jüngeren Festplatzbesuchern beliebt.

„Frisbee“

Hierbei handelt es sich um ein Fahrgeschäft, das aus einer Schaukel besteht, die sich während der Fahrt dreht. Es ist ein Mix aus Schiffsschaukel und Karussell und nichts für schwache Nerven.

Auch die Dauerbrenner Autoscooter und Musikexpress sind sowohl auf dem Emstorplatz als auch auf dem Elisabethplatz wieder präsent.

In der Innenstadt gibt es ebenfalls wieder viel zu sehen. Von leckeren Imbiss- und Fischbuden über Mandel- und Zuckerwattestände bis hin zu Spiel- und Unterhaltungsgeschäften ist für jedermann etwas dabei.

Am Freitag, 14.10.2016, wird der stellvertretende Bürgermeister Karl-Heinz Brauer um 18.00 Uhr auf dem Marktplatz die diesjährige Rheiner Herbstkirmes eröffnen. Außerdem findet am Sonntag, 16.10.2016, um 11:15 Uhr in der St. Dionys-Kirche ein Kirmesgottesdienst statt. Der Gottesdienst wird von Pfarrer Thomas Lemanski gehalten.

Ein Busshuttle Service verbindet die Veranstaltungsplätze mit der Innenstadt.

Bewährt hat sich die Einrichtung einer Shuttle-Bushaltestelle direkt in der City, am Bustreff. Der Preis pro Fahrt beträgt 1,50 € für Erwachsene, Kinder bis 6 Jahre fahren kostenfrei, im Alter bis 14 Jahren kostet die Busfahrt 1,00 €.

Also auf geht’s nach Rheine! Vom 14.- 17.10.2016 ist die Kirmes folgendermaßen geöffnet: Freitag und Samstag von 14.00 bis 01.00 Uhr, Sonntag von 11.00 bis 23.00 Uhr und am Montag von 14.00 bis 22.00 Uhr. Übrigens: Freitag ist Familientag mit vergünstigten Preisen!

Der verkaufsoffene Sonntag, dieses Jahr am 16.10.2016, hat inzwischen schon Tradition. Von 13.00 bis 18.00 Uhr sind alle Geschäfte geöffnet! Auch Parkplätze stehen in ausreichender Zahl zur Verfügung. Von dort aus lässt sich die Rheiner Herbstkirmes bequem zu Fuß erreichen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.