Heskamp jetzt Ehrenbrandmeister in Spelle

Die Samtgemeinde zählt rd. 200 aktive Feuerwehrkameraden in insgesamt vier Wehren. Viele Führungs- und Positionswechsel standen an. Wolfgang Heskamp war seit 1998 Gemeindebrandmeister und zuvor drei Jahre als Ortsbrandmeister der Lünner Feuerwehr tätig. Als Anerkennung für diese langjährigen Verdienste wurde Heskamp jetzt zum Ehrenbrandmeister ernannt. Der erfahrene Feuerwehrmann stand seinen Kameraden stets mit Rat und Tat zur Seite. „Rd. 40 Jahre ist Herr Heskamp im Feuerwehrwesen tätig und setzt sich stets mit großer Leidenschaft für seine Kameraden und Mitbürger ein. Zudem hat er einen enormen Beitrag zur positiven Entwicklung der Feuerwehren geleistet“, lobte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf das Engagement des ehemaligen Gemeindebrandmeisters. Neben Josef Löcken, Helmut Heskamp und Ludger von der Haar ist Wolfgang Heskamp nun der vierte Ehrenbrandmeister innerhalb der 1974 gegründeten Samtgemeinde. Das Amt des Gemeindebrandmeisters nimmt künftig Oberbrandmeister Alois Wilmes wahr. Zuvor war Wilmes bereits fünf Jahre Ortsbrandmeister und vier Jahre Stellvertretender Ortsbrandmeister der Feuerwehr Spelle. Oberbrandmeister Stephan Stappers übernimmt künftig die Funktion des Ortsbrandmeisters der Speller Wehr. Einen weiteren Wechsel gab es im Amt des Stellvertretenden Ortsbrandmeisters. Stappers hatte dieses Amt seit 2008 ausgeübt, in dessen Fußstapfen nun Oberlöschmeister Matthias Bembom tritt. Für die Freiwillige Feuerwehr Lünne wurde Björn Peitzmann nach 12-jähriger Tätigkeit als Stellvertretender Ortsbrandmeister durch den Hauptfeuerwehrmann Carsten Helming abgelöst. „Ich möchte mich bei allen Kameradinnen und Kameraden und den Familien für die gute Zusammenarbeit bedanken und hoffe, dass auch weiterhin mit viel Einsatzbereitschaft zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger gehandelt wird“, erklärte Hummeldorf zufrieden. Auch Kreisbrandmeister Christoph Wessing, Brandabschnittsleiter Alfons Acker sowie der Ehren-Regierungsbrandmeister Karl-Heinz Schwarz zeigten sich von dem Engagement und den Leistungen der Floriansjünger stark beeindruckt. Neben den Führungswechseln wurde Karl Felix aufgrund seiner Funktion als Bereitschaftsführer der Kreisfeuerwehr Abschnitt Süd der Dienstgrad des Hauptbrandmeisters verliehen. Die Ehrung nahmen der zuständige Dezernent des Landkreises Emsland, Marc-André Burgdorf, und Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf vor. Abgerundet wurde der Abend durch musikalische Einlagen des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Spelle-Venhaus unter der Leitung von Reinhold Thale.

 

 Ein Dankeschön galt allen Kameraden und auch deren Familien
für die gute Zusammenarbeit und das aufgebrachte Engagement.

 

Ehrenbrandmeister Wolfgang Heskamp (links) wünscht seinem Nachfolger Gemeindebrandmeister Alois Wilmes alles Gute für die Zukunft.

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.