Hörstel, Überfall auf einen 29jährigen Hörsteler

Polizei

Hörstel (ots) – Ein 29-jähriger Hörsteler wurde am Freitag (12.12.), gegen 19.30 Uhr, Opfer eines Überfalls. Zwei bislang unbekannte Täter beabsichtigten offensichtlich in eine Doppelhaushälfte auf der Talstraße einzubrechen. Dazu begaben sie sich in den Gartenbereich und versuchten eine Terrassentür aufzuhebeln. Das Hebeln verursachten laute Geräusche im Haus. Der zu dieser Zeit im Haus befindliche Sohn der Hauseigentümer nahm an, dass seine Eltern nach Hause kommen würden und schloss die Terrassentür auf. Umso mehr erschrak er sich, als er zwei maskierten Tätern gegenüber stand. Sofort wurde der Hörsteler von den zwei Eindringlingen in das Wohnzimmer zurückgedrängt. Er musste beide Einbrecher auf ihrer Suche im Haus nach wertvollen Gegenständen begleiten. Zurzeit steht fest, dass ein Laptop, zwei Mobiltelefone und Bargeld entwendet wurden. Nachdem die beiden maskierten Täter das Haus durchsucht hatten, wurde der Sohn in einen Kellerraum eingeschlossen. Danach flüchteten die Räuber mit ihrer Beute. Dem Eingeschlossenen gelang es schließlich nach einiger Zeit über das Internet die Polizei zu verständigen. Erst im Beisein der Polizei erinnerten sich die Eltern des Überfallenen an eine unbekannte männliche Person, die ihnen beim Verlassen ihres Hauses gegen 19.00 Uhr aufgefallen war. Diese Person hielt sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite an einem Zigarettenautomaten auf und beobachtete den Straßenzug. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie sucht Zeugen, die am Freitagabend verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder die Hinweise zu der männlichen Person geben können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

Tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.