„Ihr seid Retter mit Herz“ – Familie bedankt sich an Heiligabend für täglichen Einsatz

Vater Benjamin (Bildmitte) mit seinen beiden Söhnen Luke Bennett (links) und Jake Conner (rechts) in der Einsatzleitstelle bei den Beamten der Polizei, Feuerwehr und des Rettungsdienstes in Osnabrück.
Bild: Polizei Osnabrück

Ein nicht alltäglicher Besuch in der Kooperativen Regionalleitstelle von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in Osnabrück: Luke Benett (4 Jahre) und Jake Conner (2 Jahre) besuchten an Heiligabend zusammen mit ihren Eltern die Beamten in der Einsatzzentrale, um Ihnen einen Brief und ein paar Süßigkeiten zu übergeben. Die Freude bei den Polizisten, Feuerwehr- und Rettungskräften war riesig. „Eine tolle Idee mit ganz viel Herz“, so ein Polizist. Als kleines Dankeschön überreichten die Beamten den beiden Kindern noch ein Spielzeug-Polizeiauto.

Vater Benjamin, selbst ehrenamtlich beim Deutschen Roten Kreuz tätig, erzählte, dass die beiden Jungs extra auf ein Geschenk verzichtet hätten, um den Beamten eine kleine Freude zu machen und noch dazu mit einem Brief einfach mal danke für den täglichen Einsatz zu sagen. Zusammen mit den Eltern verfassten die Eltern mit Luke Benett einen Brief an die Beamten. Hier heißt es unter anderem: „Wir danken euch für jeden Tag den ihr für uns da seid, wir danken euch für eure Hilfe, wenn wir sie brauchen, wir danken auch dafür in Situationen rein zu gehen, die wir uns niemals trauen würden. …ihr seid Retter mit Herz.“

Zustande gekommen war der Besuch, weil Vater Benjamin sich am Vortag mit einer Nachricht an die Polizei Osnabrück auf Facebook wandte, mit der Frage, ob ein kurzer Besuch der Einsatzleitstelle an Heiligabend möglich sei. Auch die Beamten des Polizeikommissariats in Bramsche bekamen an Heiligabend Besuch von der vierköpfigen Familie mit Herz aus Wallenhorst.

Die Idee für diese Aktion stamme von Luke Benett ganz alleine, so der Vater. Bereits im letzten Jahr besuchte die Familie an Heiligabend Feuerwehren und Rettungsdienste bzw. umliegende Krankenhäuser.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.