Ihre Meinung ist uns wichtig! Online-Talkrunde zur Umgestaltung der Damloup-Kaserne

Rheine. Im Zuge der Corona-Pandemie geht auch die Stadtplanung Rheine ganz neue Wege. Am 09.03.2021, ab 18:00 Uhr lädt sie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu einer Online-Talkrunde zur Entwicklung der Damloup-Kaserne ein.

Am südlichen Rand der Stadt Rheine entsteht auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne ein urbanes Wohngebiet, das dem steigenden Bedarf nach unterschiedlichen Wohnformen Rechnung trägt und für den Stadtteil Dorenkamp eine große Chance zur Weiterentwicklung darstellt. Eine der zentralen Fragen des Abends wird sein: Wie wird ein Quartier der Zukunft gestaltet? Ein städtebaulicher Entwurf dieser Größenordnung ist für die Entwicklung des gesamten Quartiers sehr prägend. Themen wie Energie, Mobilität und Entwässerung sollen dabei ebenso berücksichtigt werden, wie die Fragen nach einer klimagerechten und nachhaltigen Energieversorgung und welche Herausforderung eine Mobilitätswende mit sich bringt. .

Nun möchten wir auch Ihre Ideen mit einfließen lassen und hoffen auf eine rege Beteiligung. Die bisher eingereichten Anregungen, die seit dem Beginn der Bürgerbeteiligung im Januar 2021 online oder per Mail oder Telefon eingegangen sind, sollen an diesem Abend während der Online-Talkrunde ebenfalls diskutiert werden.

Neugierig geworden? Dann schalten Sie sich am 09.03.2021 ab 18:00 Uhr über www.rheine.de/damloup dazu und machen Sie mit. Unter anderem werden Melina Schauer, Baudezernentin der Stadt Rheine, Dr. Jochen Vennekötter, Leiter der Technischen Betriebe Rheine sowie weitere städtische Vertreter und Fachbüros die Planungen verdeutlichen und sich mit Ihren Eingaben auseinandersetzen. Umfangreiche Informationen zum städtebaulichen Entwurf, den Ausarbeitungen wie auch Pläne und Gutachten der Fachbüros finden Sie ebenfalls auf www.rheine.de/damloup.

Wer noch im Vorfeld der Online-Talkrunde Anregungen oder Fragen hat, kann sich an die Stadt Rheine, Herrn Kai Hobbold unter der Telefonnummer 05971-939-531 oder per Mail unter kai.hobbold@rheine.de wenden. Wir freuen uns auf Ihre (digitale) Beteiligung, eine vorherige Anmeldung zur Online-Talkrunde ist nicht notwendig.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.