Ecstasy im Reisegepäck im Wert von 33.000 Euro

2016_06_21_pm_13_bild_2_Gesamtmenge

Bildnachweis: Hauptzollamt Osnabrück

Rund 4.200 Ecstasytabletten und 14 Gramm Marihuana, das ist das Ergebnis einer Kontrolle der Beamten des Hauptzollamtes Osnabrück. Am Nachmittag des 19.06.2016 kontrollierten sie einen mit 5 Personen besetzten, zuvor aus den Niederlanden eingereisten Kleinbus im Gewerbegebiet Bad Bentheim – Gildehaus.

Bei der Kontrolle des Handgepäcks im Wageninneren wurden die Beamten fündig. Vier Tüten mit Ecstasytabletten, insgesamt rund 4.200 Stück, sowie einen kleinen Ballen Marihuana entdeckten sie im Gepäck eines der Fahrzeuginsassen.

Einer der Reisenden gab zu, dass die Drogen ihm gehören würden. Er wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Die Drogen haben einen Gesamtwert von rund 33.000 Euro. Die weiteren Insassen des Kleinbusses konnten nach Erfassung der Personalien die Reise fortsetzen.Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen – Dienstsitz Nordhorn – übernommen.

Der Reisende wurden dem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück erging Haftbefehl, der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt Lingen eingeliefert.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.