10-jähriges Jubiläum der HospizGruppe Spelle

Für diese zehn erfolgreichen Jahre haben wir uns selbst und viele Mitbürger aus Spelle, die der Hospizarbeit nahe stehen, mit einem Konzert der Handruper Gruppe „AufTakt“ belohnt. An diesem Abend hat alles gepasst, der Wettergott hat mitgespielt, Sekt und Bier waren gekühlt und „AufTakt“ war einfach nur toll. Das Publikum ging sofort mit und die Akteure haben sich selbst übertroffen.
An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an alle, so Marlies Veltmann 1.Vorsitzende der Hospiz Gruppe Spelle

ES Media Spelle Hospitz Spelle (24)

v.l Magdalena Wilmes Bürgermeisterin in Lünne, Schirmherrin Saskia Krone, Marlies Veltmann 1.Vorsitzende der Hospiz Gruppe Spelle und Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf

Am 24. April haben wir das nächste „Highlight“. Vor unserer JHV referiert Pastor Marcus Droste um 19.30 Uhr im ev. Gemeindezentrum  über sein Engagement als Notfallseelsorger bei der emsländischen Feuerwehr. Der Vortrag ist öffentlich. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Rückblick: Nachdem elf Frauen den Einführungskurs in die Hospizarbeit erfolgreich abgeschlossen hatten fanden sie sich am 10. April 2007 zur Gründungsversammlung der Hospiz Gruppe Spelle zusammen. Wir erarbeiten eine Satzung und stellten beim Finanzamt den Antrag auf Gemeinnützigkeit, der auch bewilligt wurde. Dadurch sind wir berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen. Bei den umliegenden Vereinen und auf Seminaren der Fachverbände informierten wir uns über Anforderungen, Vorgaben und Dokumentationspflichten.

Im Laufe der Jahre sind die Anforderungen immer anspruchsvoller geworden, die Dokumentationspflicht  umfangreicher und der Ausbildungsstand der Begleiterinnen immer professioneller, wobei wir immer noch ehrenamtlich arbeiten und den betroffenen Familien durch unsere Arbeit keinerlei Kosten entstehen. Lediglich die Koordinatorin ist hauptamtlich eingestellt. Ihr Aufgabenfeld ist so umfangreich, dass es das Maß der ehrenamtlichen Arbeit bei weitem übersteigt. Außerdem ist es neben zahlreichen Qualifikationen die Voraussetzung, bei den Erstattungen durch die Krankenkassen berücksichtigt zu werden.

Auch wenn wir uns vor zehn Jahren nicht vorstellen konnten, was da alles auf uns zukommt, die Arbeit mit und für Schwerstkranke und ihre Angehörigen macht immer noch viel Freude. Ja Freude, die Arbeit ist nicht nur traurig, ganz im Gegenteil , es gibt viele beglückende Augenblicke und jede Begleitung hat bereichernde Momente. Selbstverständlich unterliegen wir der Schweigepflicht, über alles was wir erfahren, wird Stillschweigen bewahrt.

Seit gut zwei Jahren führen vier Mitglieder unserer HospizGruppe  nach der entsprechenden Qualifikation das Trauercafe in der Remise am Wöhlehof. Immer am 1. Sonntag im Monat von 15 bis 16:30 Uhr findet im geschützten Rahmen ein Zusammentreffen Trauernder bei Kaffee, Kuchen und Gesprächen statt. Jeder Trauernde ist herzlich eingeladen.

Am 1. Mittwoch im Monat von 14 – 16 Uhr  bieten wir in den Räumen der AOK im Rathaus eine Sprechstunde an. Man kann sich dort über allgemeine Fragen austauschen, aber auch gezielt über Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung informieren.

Unsere HospizGruppe verfügt inzwischen über eine umfangreiche Buchsammlung, Sachbücher, aber auch Bücher über artverwandte Themen und Bücher für Kinder zum Thema Trauer und Verlust. Bei Bücherwunsch bitte Kontakt mit unserer Koordinatorin (01606647442) oder Margret Giesken (1222) aufnehmen, sie helfen gerne weiter.
ES Media Spelle Hospitz Spelle (21) ES Media Spelle Hospitz Spelle (22) ES Media Spelle Hospitz Spelle (25) ES Media Spelle Hospitz Spelle (29) ES Media Spelle Hospitz Spelle (33) ES Media Spelle Hospitz Spelle (35) ES Media Spelle Hospitz Spelle (36) ES Media Spelle Hospitz Spelle (37) ES Media Spelle Hospitz Spelle (39)

Bookmark the permalink.

Comments are closed.