Internationales Austauschprogramm startet in Spelle

Spelle – Viele tausend Kilometer waren die Schülerinnen und Schüler gereist, bevor sie im katholischen Pfarrzentrum in Spelle, der Arche, begrüßt wurden. Insgesamt 18 Jugendliche unter anderem aus Litauen, der Türkei, Estland, den USA und Südafrika besuchen in Spelle zunächst einen 3-wöchigen Orientierungs- und Sprachkurs, bevor sie für ein Jahr in Deutschland ein Austauschjahr absolvieren.

 

Organisiert und betreut wird der Auslandsaufenthalt vom Deutschen Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU), welches seit über 50 Jahren internationale Jugendaustauschprogramme in rd. 50 Partnerländern durchführt. Initiator dieses „Schüleraustausches im XXL-Format“ in Spelle sind Ruth und Lea Schweigmann, ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der Austauschorganisation. „Ich selber war im Rahmen des Austauschprogramms für ein Jahr in den USA und freue mich, dass nun so viele Jugendliche aus aller Welt hier bei uns in Spelle den Orientierungs- und Sprachkurs absolvieren, um anschließend auf das Austauschjahr an verschiedenen Orten in Deutschland vorbereitet zu sein“, berichtete die 17-Jährige Lea von ihren Erfahrungen. Begleitet werden die 15 bis 18 Jahre alten Austauschschüler während diesen Wochen von vier Lehrerinnen, die sie montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr in der Arche in der deutschen Sprache unterrichten und sie mit der hiesigen Lebensweise vertraut machen. Untergebracht sind die Jugendlichen in insgesamt 16 Gastfamilien, überwiegend in Spelle, aber auch in Lünne und Freren. „Für die Dauer des Aufenthaltes haben wir verschiedene Aktionen und Fahrten geplant, um die deutsche Kultur und Lebensweise kennen zu lernen. Wichtig ist, dass sich die Jugendlichen gegenseitig kennen lernen, jede Menge Spaß haben und sich hier wohlfühlen“, erklären die beiden Organisatorinnen. Auch Bürgermeister Georg Holtkötter begrüßte die jungen Weltenbummler in Spelle und freute sich, dass das Austauschprogramm von vielen Bürgerinnen und Bürgern unterstützt wird: „Jugendliche aus einem anderen Land kennen zu lernen ist eine bereichernde Erfahrung. Euer Besuch in unserer Gemeinde ermöglicht uns Einblicke in andere Kulturen und so den eigenen Horizont zu erweitern. Ich freue mich, dass euch die Gastfamilien herzlich aufgenommen haben und euch Spelle auf diesem Wege dauerhaft in guter Erinnerung bleiben wird.“ Familien und Paare, die Interesse haben, einen Austauschschüler bei sich aufzunehmen, könnten sich bei der Austauschorganisation YFU melden unter 040 227002-0 oder per E-Mail an gastfamilien@yfu.de. Weitere Informationen: www.yfu.de/gastfamilien.

IMG_1516

BU: Bürgermeister Georg Holtkötter (re.) begrüßte gemeinsam mit den ehrenamtlichen YFU-Mitarbeiterinnen Ruth und Lea Schweigmann (li, vorne 3.v.l.) 18 Austauschschüler in der Gemeinde Spelle

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.