Jugendlicher mit einer Waffe bedroht

Polizei

Rheine (ots) – Ein Jugendlicher aus Rheine ist nach seinen Angaben am Donnerstagnachmittag (15.01.2015) am Mesumer Bahnhof mit einer Waffe bedroht worden. Der 17-Jährige war dort gegen 17.45 Uhr mit einem Zug dort eingetroffen. Auf dem Bahnsteig kam ihm eine Personengruppe, bestehend aus drei männlichen und zwei weiblichen Jugendlichen, entgegen. Da ihm die Personen nicht geheuer waren, wollte er sich über die Bahngleise entfernen. Die Gruppe folgte ihm und kesselte ihn ein. Eine Person zog eine Pistole aus der Jackentasche und forderte ihn auf, sein Handy herauszugeben. Das Opfer konnte sich aus der Gruppe lösen und in einem Gebäude in Sicherheit bringen. Sein Handy hatte er nicht ausgehändigt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall oder zu der Personengruppe geben können, Telefon 05971/938-4215. Personenbeschreibungen: Die drei männlichen Jugendlichen/jungen Männer waren cirka 16 bis 19 Jahre alt. Der Täter mit der Waffe war etwa 190 bis 195 cm groß, schlank, hatte dunkle, kurz geschorene Haare und trug ein Kapuze auf dem Kopf. Ein Begleiter war 170 bis 175 cm groß, hatte dunkle Haare und einen „platten“ Pony sowie ein auffallendes Gebiss, ebenfalls Kapuzenträger. Der andere war ungefähr 165 cm groß, hatte rötliche Haare und hervorstehende Augen. Er trug eine dunkle Steppjacke.

(Gefällt mir = lesenswerte Meldung)

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.