Jugendzeltlager der Jugendfeuerwehren in Messingen eröffnet (Mit Bildergalerie)

Auf geht’s das Jugendzeltlager der emsländischen Jugendfeuerwehren in Messingen mit über 350 Kinder im Alter zwischen 10 bis 18 Jahren hat mit der Eröffnungsfeier begonnen. Reges Treiben ist schon seit einigen Tagen auf dem Zeltplatz in Messingen zu beobachten.

Unter dem Motto: „Gemeinsam gewachsen“ fand die offizielle Eröffnung mit einem Gottesdienst statt. Kreisjugendfeuerwehrwart Klaus Smit freute sich, neben Vertretern aus der Politik und der Kreisfeuerwehrführung begrüßen zu können. „Die wichtigsten Leute seid natürlich ihr, liebe Mädchen und Jungen, mit euren Betreuern“, sagte Smit.

Mitten auf einem rund zwei Hektar großen Acker wurde auch in diesem Jahr wieder eine kleine Stadt mit über 60 Gruppenzelten, einem großen Schützenfestzelt als Verpfegungszelt und einer riesigen musikbeschallten Toilette-und Duschcontaineranlageaufgebaut.

Das anstehende Feriencamp wird in diesem Jahr etwas Besonderes sein, so Klaus Smit den in diesem Jahr feiert die Kreisjugendfeuerwehr ihr 40-jähriges Bestehen. Für das bis zum 6. Juli anhaltende Zeltlager wurde für die Jugendlichen ein umfangreiches Programm zusammengestellt.

Neben der Tagesfahrt in den Freizeitpark Walibi in den Niederlanden sind viele weitere Aktionen wie Kartfahren, eine Nachtwanderung, ein vielversprechendes Show-Programm oder Wochen- und Tagesaufgaben geplant.

Das diesjährige Motto: „Gemeinsam gewachsen“ verweist nicht nur auf die 40-jährige Entwicklung der emsländischen Jugendfeuerwehren, sondern unterstreicht auch die in der (Jugend) Feuerwehr zwingend erforderliche Kameradschaft. Das Zeltlager ist dabei ein idealer Ort,an dem jungen Menschen ein Verständnis von Teamgeist entwickeln können, so Kreis-Jugendfeuerwehrwart Klaus Smit.

Am Ende eröffnete Kreisbrandmeister Holger Dyckhoff offiziell das Jugendzeltlager der emsländischen Jugendfeuerwehren 2018 in Messingen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.