+++Junge aus Laer ist schwer an Meningokokken-Meningitis erkrankt+++

Eilmeldung

Besucher einer privaten Party am 3. Oktober in Billerbeck-Beerlage sollen vorsorglich Antibiotika nehmen

In Laer ist ein 15jähriger Junge schwer an Meningokokken-Meningitis (Hirnhautentzündung) erkrankt. Das Gesundheitsamt des Kreises Steinfurt geht davon aus, dass er sich bei einer privaten Party, die am vergangenen Samstag (3. Oktober) in der Bauerschaft Beerlage (Billerbeck) stattfand, angesteckt hat. Denn heute wurde bekannt, dass ein weiterer Gast, der auch die Feier besucht hat und sich jetzt in Emden befindet, ebenfalls erkrankt ist.

Die Keime werden durch Husten, Niesen und zum Beispiel Küssen weitergegeben (Tröpfcheninfektion). Die ersten Krankheitszeichen sind Fieber, Schüttelfrost und Kopfschmerzen.

Das Gesundheitsamt rät allen Gästen der Party, vorsorglich das Antibiotikum Rifampicin zu nehmen. Es muss von einem Arzt verschrieben werden. Der ärztliche Notdienst und die Apotheken in Laer sind informiert.

Ein Merkblatt zu Meningokokken-Meningitis gibt es auf der Homepage des Kreises Steinfurt unter www.kreis-steinfurt.de.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.