Karnevalsumzug in Bawinkel mit 103 Motivwagen, 41 Gruppen,und über 10000 Zuschauer

Durch das kleine Bawinkel ist am Sonnabend über drei Stunden lang der größte Karnevalsumzug des Emslandes durch die Straßen und Gassen gezogen.

Bawinkel. Zugmarschall Georg Dulle vom Kegelclub „KV de Spaßmakers“ gab am Sonnabend pünktlich um 14.11 Uhr das Startsignal für den 14. Bawinkler Karnevalsumzug mit  über 1200 Akteuren. Es waren zwar nur 99 Motivwagen angemeldet, aber vier kleine Wagen, die von Rasenmähertrecker gezogen wurden, drängelten sich in die nicht endende Schlage des Narrenzuges. Hinzu zählten 41 Fußgruppen, die durch den kleinen Ort an der Bundesstraße 213 zwischen Lingen und Haselünne zogen. „Wir sind mit unseren Kapazitäten am Ende, mehr geht nicht. Aber immer wieder gesellen sich in letzter Minute Gruppen und Wagen hinzu, die unbedingt dabei sein wollten“, erklärte der Zugmarschall. Bonbons, Popcorn und Würstchen regnete es für über 10000 Schaulustigen, die die Straßen säumten. Der Umzug in dem gerade mal rund 2700 Einwohner zählenden Fleckchen zwischen Lingen und Haselünne wird seit 14 Jahren von dem Kegelclub arrangiert, zu dem schon mehr als 100 Narren zählen. Sprüche wie „Trinkt der Bauer zu viel Bier, melkt der Trottel seinen Stier“, „Muht die Kuh laut im Getreide, war ein Loch im Zaun der Weide“ oder „Wer das meiste Bier trinkt, der wird Biergermeist“ und „Wenn das Tier den Pfleger narrt, wird in Langen nicht an Bier gespart“ auf den Wagen zu lesen. Sogar Bürgermeister Adolf Böcker war in Kapitänsuniform dabei und zog mehr als drei Stunden mit dem über sechs Kilometer langen Tross durch den Ort. Die Polizei und Feuerwehr sicherte die Straßen und Gassen. Am Ziel auf dem Marktplatz angekommen wurde nach 17 Uhr eine gigantische Zeltfete eingeläutet. „Die Resonanz ist einfach überwältigend. Wir hatten uns zwar den Erfahrungen nach auf mehr Teilnehmer eingestellt, dass so viele kamen, damit haben wir nicht so richtig gerechnet“, freute sich Dulle. Mit insgesamt 103 Motivwagen und 41 Fußgruppen war es der bisher größte Umzug im Emsland.

no images were found

Bookmark the permalink.

Comments are closed.