Keine Verletzten bei Brand in Bonifatius Hospital OPs weiter außer Betrieb

polizei

Lingen (ots) – Gegen 12 Uhr ist es in einem Blockheizkraftwerk des Lingener Krankenhauses aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen. Verletzt wurde dabei niemand. Das Heizsystem ist in den vergangenen Tagen durch eine Spezialfirma gewartet worden. Ob die daran durchgeführten Arbeiten mit dem Brandausbruch in Zusammenhang stehen, wird zur Zeit geprüft. Der Brandort befindet sich im Kellerraum eines Anbaus im Bereich der Zentralen Notaufnahme. Die starke Rauchentwicklung machte eine Räumung der Notaufnahme und umliegender Stationen erforderlich. Die Einsatzkräfte waren bereits wenige Minuten nach Eingang der Brandmeldung vor Ort. Die Feuerwehr hatte die Flammen schon kurz nach ihrem Eintreffen komplett unter Kontrolle. Eine Gefahr für Patienten und Personal des Krankenhauses hat zu keiner Zeit bestanden. Der Brandort wurde für die Zwecke der Löscharbeiten weiträumig abgesperrt. Im Innenstadtbereich kam es dadurch über mehrere Stunden zu Verkehrsbehinderungen. Die Sachschadenshöhe ist bislang unbekannt. Spezialisten der Polizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.