KiJuPa besichtigt EmslandArena Weitere Planungen für 2015 vorgestellt

02 27 KiJuPa EL Arena

Lingen. Das Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) hat in seiner letzten Sitzung die EmslandArena besichtigt. Maria Schwäch führte die Mitglieder hinter die Kulisse und gewährte ihnen einen Einblick in die Arbeit des Teams. Im Anschluss an die Begehung berichteten die Arbeitskreise Party, Innenstadt und KiJuPa-Intern von ihren aktuellen Planungen und Vorhaben für die nächste Zeit.

Der Arbeitskreis Party stellte den Stand der Dinge für die U-16 Party am 24. März, 18.30 bis 21.45 Uhr im Joker Lingen vor. Mit der Umgestaltung des KiJuPa-Raumes im Kinder,- Jugend,- und Kulturzentrum „Alter Schlachthof“ beschäftigt sich hingegen derzeit der Arbeitskreis KiJuPa-Intern. Im KiJuPa-Raum finden unter anderem die monatlichen Arbeitskreistreffen statt. Zudem soll in Kürze die neue Internetseite unter www.kijupa-lingen.de online gehen.

Bereits bei den Kennlerntagen wurde der Wunsch vom Arbeitskreis Innenstadt geäußert, sich für mehr Pavillons für Jugendliche in Lingen einzusetzen. Beim letzten Treffen des Arbeitskreises Innenstadt war Silke Hüter vom Fachdienst  Jugendarbeit zu Gast. Sie stellte die bereits vorhandenen Pavillons in Lingen vor. Anschließend wurde zusammen mit den Kindern und Jugendlichen überlegt, wo noch Pavillons fehlen. Des Weiteren plant der Arbeitskreis Geschwindigkeitskontrollen, die möglichst noch bis zum Sommer stattfinden sollen. Auch die Umgestaltung des Parkhügels ist momentan ein Thema. Am 28. Februar wird dazu eine Ideenwerkstatt im IT-Zentrum stattfinden, zu der nicht nur der Arbeitskreis Innenstadt, sondern das gesamte Kinder- und Jugendparlament eingeladen ist.

Zudem wird sich das gesamte KiJuPa wieder an der Aktion ,,Eins Mehr“ beteiligen, welche im Mai stattfinden wird.

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.