Kolping-Bezirksbildungstag „Energiewende – Chancen und Risiken“

IMG_6832_Kleiner-Bannermarsch_zum_Wöhlehof

Spelle – Unter dem Motto „Energiewende – Chancen und Risiken“ fand der diesjährige Kolping-Bezirksbildungstag im Wöhlehof in Spelle statt. Gebietspräses August Raming zelebrierte zu Beginn des Tages mit den rund 90 Personen aus dem Bezirk Freren einen Gottesdienst in der St. Johannes-Pfarrkirche. Im anschließenden Studienteil umriss Ludwig Vehr, Vorsitzender der gastgebenden Kolpingsfamilie Spelle-Venhaus, gut vorbereitet die gesamte Thematik des Klimawandels und der daraus resultierenden Energiewende. Vorrangiges Ziel gemäß Empfehlung des Weltklimarates sei die Einhaltung der Erderwärmung um 2 Grad bis zum Jahr 2100. Daraufhin hielt Jörg Kerlen, RWE Power AG, einen Vortrag zur derzeit durchaus kritischen Situation der Energieversorger insgesamt. Tipps für Jedermann zum Thema Energieeinsparung und möglicher Förderungen gab Markus Felix, Energie-Ingenieurbüro. Im Schlusswort forderte Vehr alle Anwesenden auf, ihren Beitrag zu leisten „und sei er noch so klein, um den Klimawandel aufzuhalten“.

Zahlreiche Kolpingfamilien aus dem Bezirk Freren nahmen in Spelle am Bezirksbildungstag teil.

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.