Konsequenzen bei Missachtung der Abstandsregeln in den Pausenbereichen an der OBS Spelle

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
in den vergangenen Tagen haben wir versucht, unsere Schülerinnen und Schüler dazu zu bewegen, die Abstände (ca. 1,5m) in den Pausenbereichen einzuhalten. Die Schulleitung hat mehrere Durchsagen gemacht, viele Lehrkräfte haben das Thema nochmals im Unterricht angesprochen und wir haben versucht, Sie als Eltern mit ins Boot zu holen, um eine Verhaltensänderung bei den Jugendlichen zu bewirken. Leider müssen wir feststellen, dass unsere bisherigen Bemühungen überwiegend ohne Erfolg geblieben sind. Eine sehr große Anzahl der Schülerinnen und Schüler ist leider nicht in der Lage, sich an diese einfache Abstandsregel zu halten.
Nach eingehender Beratung innerhalb der Schulleitung haben wir nun entgegen der ersten Planungen fol- gende Konsequenzen aus dem Verhalten der Schülerinnen und Schüler gezogen:


Da wir nicht pauschal alle Jugendlichen „bestrafen“ möchten, sondern wirklich nur diejenigen, die sich nicht an die Abstandsregel halten wollen, werden wir mit sofortiger Wirkung unser Punktesystem um das Vergehen des „Nicht-Ein- haltens des Mindestabstandes in den Pausenbereichen“ erweitern. Wir wer- den, nach einmaliger Erinnerung an die Abstandsregel, konsequent EINEN Punkt für die Schülerinnen und Schüler vergeben, die sich nicht an die Abstands- regel halten. Die Automatismen des Punktesystems nach 4, 6, 8 und 10 Punkten (vom Entschuldigungsschreiben, über die Wiedergutmachungs-AG, bis hin zur Klassenkonferenz) bleiben von dieser Erweiterung unberührt und gelten weiter.
Um die Einhaltung der Abstandsregel konsequent durchzusetzen und das Punktesystem in diesem Punk nachhaltig für die Schüler umzusetzen, werden wir die Präsenz der Lehrkräfte auf dem Schulhof deutlich erhöhen. Ab sofort werden pro Pausenaufsichtsbereich nun 3 Lehrkräfte pro Pause eingesetzt. Bei sechs Aufsichtsbereichen sind dies zeitgleich also 18 Lehrkräfte, die in einer Außenaufsicht eingesetzt werden.
Eine generelle Maskenpflicht innerhalb der jeweiligen Pausenbereiche der Jahrgänge gibt es weiterhin nicht! Ich weise aber darauf hin, dass wir bei wiederholter Missachtung unserer Hygiene- und Abstandsregeln den uns zur Verfügung stehenden Maßnahmenkatalog, vom pädagogischen Einwirken bis letztendlich zur Ordnungsmaßnahme, in voller Breite ausschöpfen werden.
Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule werden am morgigen Mittwoch, in der 2. Stunde, noch einmal auf die Veränderungen im Punktesystem und auf die Einhaltung der Abstandsregel in den Pausenbereichen hingewiesen.
Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
Karsten Bittigau Oberschuldirektor

Bookmark the permalink.

Comments are closed.