Kreative Köpfe haben seit 20 Jahren im Wöhlehof ein Zuhause

Spelle – Kreativität, Fantasie und Spaß spielen seit 20 Jahre eine große Rolle im Wöhlehof. Seit der Einweihung des Bürgerbegegnungszentrums im April 1996 besteht eine enge Kooperation mit der Kunstschule Lingen. Durch die langjährige Zusammenarbeit ist das Angebot der Kunstschule ein fester Bestandteil im Programm des Wöhlehofes geworden.

Foto A Sievers 03 bearb

Foto A.Sievers BU: Erfreut über die erfolgreiche und langjährige Zusammenarbeit zwischen der Samtgemeinde Spelle und der Kunstschule Lingen sind v. l. Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf, Annette Sievers, Leiterin der Kunstschule, Fachbereichsleiterin Angela Müller, Dozentin Leni Reker und Wöhlehof-Koordinator Hugo Gelze.

Viele verschiedene Kurse werden für die Kinder aus der Samtgemeinde Spelle angeboten. Von Spiel- und Malkursen bis hin zur Kreativwerkstatt können Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Neben den festen Angeboten beteiligt sich die Kunstschule Lingen in diesem Jahr ebenso am Fest der Kulturen (Sonntag, 05. Juni 2016) sowie am Speller Weihnachtsmarkt (Sonntag, 18. Dezember 2016). „Es ist ein tolles Angebot, welches für unsere kleinen Bürgerinnen und Bürger angeboten wird“, betonte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und bedankte sich zeitgleich für die jahrelange gute Zusammenarbeit bei der Leiterin der Kunstschule Annette Sievers. Auch die Integration von Flüchtlingen, Zugewanderten und auch finanziell schwachen Familien ist bei der Kunstschule von hoher Bedeutung. „Besonders stolz bin ich darauf, dass von unserer Seite Patenschaften für diese Personengruppen angeboten werden und somit eine Unterstützung sowie Betreuung gewährleistet ist“, erklärte Sievers. Anfang September werden weitere Kurse der Kunstschule in den Räumlichkeiten des Wöhlehofes angeboten.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.