Krone verstärkt Geschäftsführung Dr. Wolf van Lengerich neu im Team

Dr  Wolf van Lengerich_10x15

Dr. Wolf van Lengerich ist neu in der Geschäftsführung der Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG. Krone Foto (Carlo Reinthaler)

Mit Wirkung zum 1. April 2016 wurde Dr. Wolf van Lengerich in die Geschäftsführung der Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG berufen, wo er die Verantwortung für den kaufmännischen Geschäftsbereich übernimmt. Darüber hinaus fungiert er als geschäftsführender Direktor in der neu gegründeten Krone Agriculture SE. Der 43-jährige promovierte Jurist verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich Finanzen und Controlling im Maschinenbau. Zuletzt war er als CFO bei dem Maschinen- und Anlagenbauer Lödige Industries in Warburg tätig und zuvor als Prokurist in diversen kaufmännischen Leitungsfunktionen bei Wincor Nixdorf in Paderborn.

„In der Vergangenheit hat Dr. Wolf van Lengerich sein kaufmännisches Know-how in verschiedenen Führungsfunktionen unter Beweis gestellt; insofern sind wir froh, dass wir mit ihm die Kompetenz unseres Führungsteams weiter ausbauen können“, so Bernard Krone, Inhaber und geschäftsführender Gesellschafter der Krone Gruppe. Neben Dr. van Lengerich setzt sich die Krone Geschäftsführung aus folgenden Personen zusammen: Bernard Krone, Vorsitzender Geschäftsführer, Martin Eying (Marketing/Vertrieb), Dr. Uwe Hansult (Produktion/Logistik/Einkauf), Dr. Josef Horstmann (Konstruktion/Entwicklung) und Wolfgang Jung (Service/Parts).

Dr. Wolf van Lengerich ist verheiratet und Vater von vier Söhnen. „Als gebürtiger Emsländer und mit familiären Wurzeln in der Landmaschinenbranche hat mich die Entwicklung des Unternehmens Krone immer interessiert. Umso mehr freue ich mich in die Heimat zurückzukommen und meine berufliche Erfahrung hier einbringen zu können. Mit der neuen Struktur und der Gründung der Krone Agriculture SE stellt sich die Gruppe noch internationaler auf und ich freue mich darauf, diese spannende Entwicklung und die damit verbundenen Herausforderungen insbesondere auf der kaufmännischen Seite mitgestalten zu dürfen“, so  van Lengerich

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.