Landrat befindet sich in Quarantäne Als Kontaktperson betroffen – 14 Tage Homeoffice

Meppen. Landrat Marc-André Burgdorf sowie der Dezernent für Kreisentwicklung, Michael Steffens, befinden sich als Kontaktpersonen ersten Grades aktuell in häuslicher Quarantäne. In den kommenden 14 Tagen werden beide von Zuhause aus arbeiten. Sie sind in einem guten gesundheitlichen Zustand.

 

Am Freitag (30. Oktober) waren der  Landrat und Dezernent Steffens bei einem dienstlichen Gespräch, das unter Coronabedinungen mit Abständen und Hygienevorkehrungen stattgefunden hatte, mit einer Person zusammengekommen, die sich am vergangenen Samstag (31. Oktober) als mit dem Coronavirus infiziert herausgestellt hat. Im Rahmen der Containment-Strategie hat hier als vorbeugende Maßnahme zum weiteren Infektionsschutz die Kontaktnachverfolgung mit anschließender Quarantäne gegriffen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.