Lebensretter gesucht – Blutspende am 24./25. Juli

Mit einer Blutspende Le ben retten – dazu laden der DRK Ortsverein Spelle in Zusammenarbeit mit dem DRK Blutspendedienst am 24. und 25. Juli ein. Von 16.30 bis 20.30 Uhr sind alle herzlich eingeladen, an der freiwilligen Blutspende-Aktion im Wöhlehof Spelle teilzunehmen.

blood-donation-376952_960_720

Gutes tun braucht gar nicht viel Zeit: In ca. 45 Minuten kann jeder gesunde Bürger zwischen 18 und 72 Jahren mit seiner Blutspende zum echten Lebensretter werden! Während die Blut spende für den einen nur wenige Minuten in Anspruch nimmt, bedeutet sie für den anderen vielleicht ein ganzes Leben. Viele Patienten sind auf die freiwillige Blutspende ihrer gesunden Mitmenschen angewiesen, denn das lebenswichtige Blut mit seinen vielfältigen Funktionen kann nur der Körper selbst bilden. Kein Ersatzstoff kann es ersetzen. Was passiert nach der Spende mit dem Blut? Nach der Spende werden die Konserven und die Blutröhrchen in unser Institut nach Springen bei Hannover gebracht. Dort beginnen bereits am nächsten Morgen ab 4 Uhr die Untersuchungen der Blutproben auf Krankheitserreger und sonstige Auffälligkeiten. Die Konserve selbst wird zeitgleich in 3 Komponenten gesplittet: Der Hauptbestandteil ist bei den roten Blutkörperchen (Erythrozyten) zu finden. Die Thrombozyten, die für die Blutgerinnung zuständig sind, machen einen sehr geringen, aber sehr wichtigen Anteil aus. Diese beiden Bestandteile stehen bereits am Folgetag der Spende ab Mittag zur Auslieferung und Verwendung für Patienten zur Verfügung. Das Plasma dagegen wird tief gefroren und erst, wenn der Spender binnen einen Jahres wieder zur Blutspende kommt, freigegeben. Der größte Teil der Blutkonserven (26%) wird für die Krebstherapie benötigt. Die meisten Krebspatienten benötigen zu Ihrer Therapie auch Spenderblut, um die Vitalfunktionen aufrecht erhalten zu können. Ein großer Teil fällt natürlich auch für Unfallopfer und Operationen an. Grundsätzlich werden in Niedersachsen und Bremen täglich 2.700 Blutkonserven benötigt. Aber die Blut- spende hilft nicht nur den erkrankten oder verunfallten Patienten. Auch der Spender selbst profitiert von jeder Spende. Neben einem regelmäßigen Gesundheitscheck vor und nach der Spende, profitiert auch die eigene Gesundheit von jeder Blutspen de. Der Körper wird angeregt, frisches Blut zu produzieren, was einer „Verjüngungs kur“ im Blut gleich kommt. Viele Patienten, die an Bluthochdruck leiden können zudem bei regelmäßigen Blutspenden die Medikamente absetzen, da sich dadurch auf Dauer der Blutdruck reguliert. Um sich vor oder nach der Spende zu stärken, organisieren die das DRK Spelle einen tollen Imbiss.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.