LED-Technik hält Einzug bei der Straßenbeleuchtung

Ein gutes Beispiel von Ressourcenschonung bei gleichzeitiger Qualitätsverbesserung stellten aktuell die Stadt Rheine, die Technischen Betriebe Rheine (TBR) AöR und die Stadtwerke für Rheine GmbH mit der Erneuerung der Straßenbeleuchtung in Rheine vor. „Die neuen, jetzt installierten LED-Leuchten haben einen Stromverbrauch von nur noch rund 55 Watt pro Jahr ohne Einschränkungen bei der Beleuchtungsqualität und –stärke“, erläuterte Rheines Erster Beigeordneter und Verwaltungsratsvorsitzender der TBR, Jan Kuhlmann, bei einem Ortstermin an der Berbomstiege. „Die bisherige Technik hat doppelt so viel verbraucht!“Nach den Vorgaben der Europäischen Union sind die alt bekannten Quecksilberdampflampen aus den achtziger Jahren ab 2015 auch nicht mehr zulässig und müssen ersetzt werden. Mit einem Verbrauch von 125 Watt waren sie wahre Stromfresser.Insgesamt rund 160 Lampenköpfe tauschen die Stadtwerke Rheine derzeit im Auftrag von Stadt und TBR an der Berbomstiege, der Lindenstraße, der Dutumer Straße, der Brückenstraße und der Rheiner Straße aus, was rund 40.000 kWh Ersparnis pro Jahr bedeutet. Die komplette Straßenbeleuchtung wird bereits seit mehreren Jahren sukzessive der neuen Technik angepasst. So wurden mit Mitteln des Konjunkturpaktes II bereits 2.000 Straßenlaternen in Rheine ausgetauscht.

Im Alltag fristen Straßenlaternen meist eher ein Schattendasein. Man bemerkt sie oft erst dann, wenn sie mal ihren Dienst nicht tun. Die neuen Leuchtenköpfe werden sich jedoch in Zukunft unentbehrlich machen: Sie strahlen trotz des geringeren Energieverbrauchs deutlich heller als ihre Vorgänger. Und bringen auch noch weitere Vorteile mit sich, wie Heinz Schüring-Hermeling von den Stadtwerken erläutert: „Die neue Beleuchtungstechnik hat eine deutlich längere Lebensdauer und ist weniger wartungsanfällig“. Die Stadtwerke installieren nicht nur den neuen Leuchtentyp, sie sorgen auch dauerhaft für die Wartung und Instandhaltung der gesamten Straßenbeleuchtung in Rheine. Den aktuellen Auftrag für die Lieferung der neuen Beleuchtungstechnik hat das Unternehmen GE Lighting GmbH erhalten. Mit Blick auf die Auftragsvergabe an ein Unternehmen aus der Region sagte Kuhlmann: „Diese kurzen Wege sind ebenfalls ein Plus für unser Klima“.

neue LED-Technik bei der Straßenbeleuchtung

Foto (Stadtpressestelle): Dr. Joachim Grewe, Firma GE, Martin Forstmann, TBR, Erster Beigeordneter Jan Kuhlmann, Heinz Schüring-Hermeling, Georg Jobst, Stadtwerke Rheine, Thomas Roling, TBR, und Thomas Miltrup, Stadtwerke für Rheine.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.