Leichensuche in Schapen

Schapen. Ein ungewohntes Bild bietet sich im Moment den Bürgerinnen und Bürger von Schapen. In Schapen findet im Moment eine Leichensuche auf hinter einem landwirtschaftlichen Grundstück statt, wo damals noch ein Haus stand.


Laut Polizeiangaben hat sich Ende 2019 ein 84-jähriger Mann bei der Polizei gemeldet und Auskünfte über einen  Vermisstenfall aus dem Jahre 1957 gegeben. Im laufe der Ermittlungen ergaben sich dann Hinweise auf ein Tötungsdelikt. Corinna Maatje, Pressesprecherin der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim bestätigte gegenüber unserer Zeitung, dass diese Grabungen im Moment stattfinden. Zudem gibt es Hinweise darauf, dass der 84-jährige Hinweisgeber an der Tat selber beteiligt sein könnte. Mit Baggern und eine Drohne und unter zu Hilfenahme einiger technischer Hilfsmittel finden umfangreiche Grabungen in Schapen statt. Unterstützt werden diese Grabungen durch eine technische Einheit der Polizei aus Oldenburg sowie durch niederländische Spezialisten. „Durch die durchgeführten Maßnahmen erhofft man sich Indizien auf die Richtigkeit der Hinweise zu erhalten“, so Polizeisprecherin Corinna Maatje. in wieweit diese Leichensuche erfolgreich sein wird oder in wie weit sich die Indizien verdichten, bleibt abzuwarten.

Sollte es weitere Entwicklungen oder Informationen geben, werden wir weiter berichten.

Kein Leichenfund: Grabungen in Schapen beendet!

 

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.