Lernen, was ein Babysitter wissen muss

Spelle – Viele Mädchen und auch Jungen möchten als Babysitter aktiv werden oder sind es bereits. Sie erfüllen eine wichtige Rolle, um Eltern zeitweise zu entlasten. Um auf die Tätigkeit als Babysitter vorzubereiten, bietet das Familienzentrum „Haus der Familie“ in Spelle in Zusammenarbeit mit der KEB Lingen an drei Terminen einen Qualifizierungskurs zum Babysitter im Bürgerbegegnungszentrum Wöhlehof an.

baby-17327__340

Die Eltern möchten ihr Kind gut versorgt und behandelt wissen. Deshalb sind Kenntnisse über die Entwicklung, die Pflege und den Umgang mit den Kleinen für BabysitterInnen wichtig, besonders für die Sicherheit und das Selbstvertrauen. In diesem Kurs vermittelt die Referentin Judith Hilbers Kenntnisse über die Entwicklungsschritte von Kindern, die Pflege und den Umgang mit kleinen Kindern, passende Spiel- und Singangebote, den Umgang mit schwierigen Situationen, wie Trotzanfall oder Abschiedsschmerz. An einem der Vormittage werden Ausbilder des MHD/DRK zeigen, was BabysitterInnen bei Unfällen oder in Notsituationen tun können. Die Ausbildung umfasst drei Termine mit insgesamt 12 Unterrichtsstunden und ist geeignet für Jungen und Mädchen ab 13 Jahren bzw. ab der 7. Klasse. Der Kurs findet an folgenden Terminen statt: Samstag, 18. Februar 2017, von 09.30 bis 13.00 Uhr, Samstag, 25. Februar, 09.30 bis 11.45 Uhr und Samstag, 04. März, 09.30 Uhr bis 12.45 Uhr. Die Kosten betragen 16,00 Euro pro Person. Kopien und Materialkosten sind in der Kursgebühr enthalten. Am Ende des Kurses erhält jede/r Teilnehmer/in eine Bescheinigung. Anmeldungen sind bis zum 13. Februar beim Familienzentrum „Haus der Familie“ unter Tel. 05977 768901 oder per E-Mail: familienzentrum@spelle.de möglich.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.