Letztes Heimspiel der Saison und es heißt wieder, sich von Spielern, Trainer und Betreuer zu verabschieden.

Eine überaus erfolgreiche Saison neigt sich dem Ende entgegen. Die beste Punktausbeute in der Vereinsgeschichte mit der besten Platzierung der Vereinsgeschichte.
Unsere junge Mannschaft möchte im letzten Heimspiel der Saison am 14.05.2017 nochmals ihr Können unter Beweis stellen.
Mit dem FC Eintracht Northeim kommt somit der optimale Gegner ins Getränke Hoffmann Stadion.
Tabellenplatz 2 gegen 3 zum letzten Heimspiel, mehr geht ja wohl kaum.
Wir stellen mit Sascha Wald wieder den besten Torschützen der Oberliga und können insgesamt sehr Stolz auf die vergangene Saison sein.
An dieser Stelle aber auch Danke an alle ehrenamtliche Trainer und Betreuer, die immer dafür sorgen das es halbwegs rund läuft beim Fußball des SC Spelle-Venhaus.
Danke an das Kioskteam mit allen Helfern, Danke an das Technikteam und an den Fahrdienst.
Danke an den Ordnerdienst mit allen beteiligten.
Ohne euer Engagement wäre es nicht möglich die Fußballabteilung so erfolgreich zu gestalten.
Dank auch an den Förderverein des SC Spelle-Venhaus, der mit seinem finanziellen Beitrag dafür sorgt, dass nicht der Gesamtverein über die Maßen belastet wird.
Ich möchte an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen, das es meine und unsere Überzeugung ist, eine Fußballabteilung in dieser Größenordnung ( über 40 Mannschaften) und vor allem auf diesem sportlichen Niveau in Niedersachsen wohl kaum ein zweites Mal gibt.
Oberliga Fußball, U 23 Bezirksliga , A- Jugend Landesliga, B-Jugend Bezirksliga , C –Jugend Landesliga , eine erfolgreiche Damenabteilung und viele weitere Mannschaft die nicht im Fokus stehen, wo aber Woche für Woche die ehrenamtlichen Trainer und Betreuer, die Mannschaften betreuen und dafür sorgen, auch im sozialen Sinn für die Gemeinschaft ihren Beitrag zu leisten.
Dank auch an die Gemeinde für die finanzielle Unterstützung.

Aber auch im letzten Heimspiel heißt wieder, sich von Spielern, Trainer und Betreuer zu verabschieden. In diesem Jahr sind es viele besonders verdiente Spieler, Trainer und Betreuer.
Der SC Spelle-Venhaus bedankt sich sehr herzlich und auch mit einem großen Stück Wehmut bei:

Stefan Raming-Freesen
Stefan ist zu einem „ Speller „geworden und hat die Mannschaft, das Umfeld durch seine offene herzliche Art in den Bann gezogen und durch Leistung auf und neben dem Platz immer überzeugt.
Ein toller Sportler der über Jahre hinweg in allen Belangen überzeugt hat und der eine sehr große Lücke hinterlassen wird. Der SV Langen kann sich in der kommenden Saison auf 4 Raming-Freesen Brüder in einer Mannschaft freuen. Rami hat mit seiner kontinuierlichen Leistung auf vielen Positionen ein sehr großen Anteil am sportlichen Erfolg der Fußballabteilung und vor Allem der Ersten Mannschaft. Auf ihn ist und war immer verlass.

Robert Bartling
Auch Robert hat sich immer von der Besten Seite gezeigt und den Weg aus der Bezirksliga in die Oberliga mitgeprägt und gestaltet. Menschlich ein ganz feiner Kerl, sportlich wurde es zuletzt schwierig und somit trennen sich die sportlichen Wege.

Christoph Röttger
Chrissi ist ein wirklich guter Kicker und hat ebenfalls wie Robert und Stefan die Mannschaft und das Umfeld wesentlich mitgeprägt in den letzten Jahren. Auch bei ihm steht nun der Endspurt im Studium an und der große Aufwand hat ihn letztlich dazu bewegt seine Fußball Laufbahn in Spelle zu beenden.

Patrick Schnettberg
Patrick hat immer durch solide Leistungen überzeugt, auch wenn immer pro Spiel ein bis zwei „Schnetti „ Aktionen dabei sind, hat er doch wesentlich zur Stabilität in der Mannschaft beigetragen.
Nach 2 Jahren Spelle zieht es ihn nun Richtung Papenburg, wo aufgrund der Räumlichen Nähe zu seinem Wohnort auch für ihn der Aufwand deutlich geringer wird.

Timo Stapper
Nun ja, Timo hat sich für eine berufliche Weiterbildung entschieden, die 2-mal pro Woche stattfindet. Zu den 3-4 Trainingseinheiten lässt sich das nicht kombinieren. Beruf geht vor und wir hoffen, dass er bei der U23 seine Leistung weiter bringen kann. Ein großes Speller Talent wird hoffentlich dann in ein zwei Jahren wieder den Weg in die Oberliga finden.

Niels Wolters:
Niels hat seinen Weg als bisheriger Co-Trainer Selbstbewusst und sportlich souverän gemeistert.
Fachlich sehr kompetent und zielstrebig hat er ebenfalls einen maßgeblichen Anteil an dem Erfolg der letzten Jahre. Nun leider geht es so nicht weiter, da auch bei ihm berufliche Veränderungen anstehen und ein regelmäßiges Training zu fixen Termin nicht möglich ist.
Wir hoffen dennoch, ihn im Rahmen der Ersten Mannschaft weiter einbinden zu können und somit dann sein Engagement der Fußball Abteilung erhalten bleibt.

Werner Klietzing
Das Urgestein der Fußballabteilung und Betreuer seit Jahrzehnten in der Fußballabteilung verlässt nun seinen Dienstposten, den er immer vollkommen toll und gut im ausgeführt hat.
Die Arbeit eines Betreuers ist in der Öffentlichkeit oft nicht so präsent, wie es eigentlich Notwendig wäre. Immer ansprechbar und Pünktlich, sich auf die Belange der Mannschaft einstellen und für einen reibungslosen Ablauf bei den Spielvorbereitungen zu sorgen, ist seine Stärke.
Seine Verlässlichkeit und sein Engagement sind nicht hoch genug anzurechnen.
Werner wird aber auch der Fußballabteilung erhalten bleiben und sich an anderer Stelle engagieren.

Der SC Spelle Venhaus bedankt sich bei allen sehr herzlich und wünscht ebenso allen alles Gute für die Zukunft und viel Gesundheit und Erfolg in den weitern Aufgaben.

Unbenannt

Bookmark the permalink.

Comments are closed.