Lingens erste Eisdiele mit Cold Stone eröffnet

Lingen. Eis auf eine andere Art: Mit „Cold Monkeys“ hat in der Marienstraße in Lingen die erste Eisdiele mit Cold Stone geöffnet. Das Konzept der kalten Eisplatte ist vielen schon aus den USA bekannt. Inhaber Tobias Heufes hat sich damit nach mehreren Jahren Erfahrung als Eismacher den Traum von der eigenen Eisdiele erfüllt.

Frei nach dem Firmenmotto „Mach’s dir selbst“ kann man bei Cold Monkeys sein Eis selber zusammenstellen. Dabei hat man zunächst die Wahl der Eiscreme – von Vanille über Blauer Engel bis hin zu Waldmeister ist für jeden etwas dabei. Diese Eiscreme wird anschließend auf dem Cold Stone mit einem Topping der Wahl – auch hier sind die Optionen mannigfaltig – direkt vor den Augen der Konsumenten mit einem Spachtel vermischt. Die kalte Platte verhindert dabei, dass das Eis bei dem gesamten Zubereitungsprozess schmilzt. Die Eiscreme wird in einem Waffelbecher mit Sahne, Streuseln und einer Soße nach Wahl serviert. Im Zeichen der Umwelt wird dazu ein Löffel aus Kakao gereicht, der mitgegessen werden kann. Die Lingener scheinen Tobias Heufes‘ Kreationen gut anzunehmen, so berichtet der Gastronom bereits von positiver Resonanz. Neben Eis werden zudem Milchshakes angeboten, die für Allergiker mit laktosefreier Milch zubereitet werden.

Ganz nach Corona-Bedingungen handelt es sich bei der Eisdiele um einen To Go-Laden, der ab jetzt dienstags bis samstags von 11 bis 19 Uhr und sonntags von 13 bis 19 Uhr geöffnet hat. Der Citymanager der Stadt Lingen, Andreas Löpker, und Jan Koormann, Geschäftsführer der Lingen Wirtschaft + Tourismus GmbH (LWT), heißen Tobias Heufes willkommen. Es ist geplant, dass dort zukünftig auch Gutscheine vom LWT einlösbar sind.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.