Lohner Künstler stellt in Lingen aus Galerie „Musicians in Art“ im Theater-Foyer

Wolfgang Tautz aus Lohne hat am Sonntagmorgen im Lingener Theater seine Ausstellung „Musicians in Art“ eröffnet. Kulturdezernentin Monika Schwegmann erklärte, dass die Galerie ein „Streifzug durch die Begegnungen des Kunstmalers mit Musikern während ihrer Tourneen und Auftritte“ sei. „Sie bieten uns ebenso einen Blick in Ihr Leben als Konzertbesucher, als Musikfan und Liebhaber der Kunst in all ihren unterschiedlichen Facetten.“

(v. links) Fachbereichsleiter Kultur Rudolf Kruse und Kulturdezernentin Monika Schwegmann gratulierten Wolfgang Tautz zur gelungene Ausstellung.

©ES Media Spelle (v. links) Fachbereichsleiter Kultur Rudolf Kruse und Kulturdezernentin Monika Schwegmann gratulierten Wolfgang Tautz zur gelungene Ausstellung.

hlw Lingen. Die Ausstellung des Künstlers ist bis Ende im Foyer des Theaters zu sehen. Tautz präsentiert auf Leinwänden und gerahmten Farbstiftzeichnungen Musikerinnen und Musiker aus unterschiedlichen Stilrichtungen. Dazu zählen: Helene Fischer, Rock Poetin Patti Smith, Sheryl Crowl, Joan Jett, Kim Wilde, New-Wave Sängerin Ann „Toyah“ Wilcox, Anneke van Giersbergen von der Band „The Gathering“, Lee Aaron, Lisa Middelhauve von „Xandria“, Silvy de Bie, Christina Scabbia von „Lacuna Coil“ oder Violinistin Hilary Hahn. Viele Zeichnungen sind zudem mit Signaturen und persönlichen Widmungen beschriftet.

Wolfgang Tautz ist seit Anfang der 90er Jahre malerisch tätig und seit Anfang 2012 freiberuflicher Kunstmaler. Er ist unter den Kunstschaffenden kein Unbekannter. Bereits im Kindesalter packte ihn die Leidenschaft künstlerisch tätig zu werden. Auftragsarbeiten gehen vermehrt auf das Konto des Künstlers. Eine der auffälligen Arbeiten war die Anfertigung einer lebensgroßen Deko-Figur anlässlich einer Ausstellung des Heimatvereins Lohne zum Thema 1. Weltkriegsbeginn vor 100 Jahren.

Seit 2015 ist Wolfgang Tautz Dozent bzw. Kursleiter an den Volkshochschulen Lingen und der Grafschaft Bentheim. Er liebt Maltechniken mit Öl, Acryl, Farbstift, Graphit und Textil sowie Experimente mit Malen auf Porzellan oder Glasoberflächen. Seine Werke stellt er auch in Banken, öffentlichen Einrichtungen und zu Hause aus. Neben der Malerei interessiert sich Wolfgang Tautz für die Natur- und Tierwelt, sowie für die Fotografie. Er hat auch an den Kulissen für „Linanza“ – NDR-Sommertour 2015 mitgearbeitet.

Zur Ausstellungseröffnung „Musicians in Art“ im Theater-Foyer erklärte Kulturdezernentin Monika Schwegmann, dass es mittlerweile zu einer Tradition geworden sei, dass ansässige Künstlerinnen und Künstler hier ausstellten. Davon profitierten alle, sowohl die Künstler als auch das Theater. Wolfgang Tautz sowie seine Kolleginnen und Kollegen würden mit dem Theater ein Forum bieten, in dem sie der Öffentlichkeit Ihr künstlerisches Schaffen präsentieren können. Diese Möglichkeit sei somit auch als Beitrag zur Kulturförderung in Lingen zu sehen und damit von großem Wert.

Lingen Lohner Kuenstler stellt im Theater aus 16 Lingen Lohner Kuenstler stellt im Theater aus 17 Lingen Lohner Kuenstler stellt im Theater aus 18

 

Die Kulturdezernentin dankte ebenso dem Team des Fachbereichs Kultur und des Theaters. Die Ausstellungen würden den Besuchern einen Mehrwert und ein Plus an Kultur bieten. Vor der eigentlichen Theatervorstellung oder während der Pause im Stück könnten sie sich zugleich auch die Ausstellung ansehen – in diesem Fall die Porträts von Tautz – studieren. „Viele Künstlerinnen und Künstler haben diese Möglichkeit bereits genutzt. Und auch Sie Herr Tautz sind kein unbekanntes Gesicht – auch wenn Sie erstmals im Theaterfoyer ausstellen. Das Publikum wird geradezu aufgefordert, genauer hinzusehen, zu lesen und seiner Fantasie freien Lauf zu lassen“, sagte Monika Schwegmann. Die Ausdrucksformen der Schönen Künste sei die bildende Kunst mit der Malerei und Grafik, die Musik, die Literatur und die Darstellende Kunst mit dem Theater, Tanz und Film.Lingen Lohner Kuenstler stellt im Theater aus 22

Die Ausstellung „Musicians in Art“ biete einen Einblick in die Welt der Musik und das in einem Raum, der den Darstellenden Künsten vorbehalten ist und das wiederum in Form von bildender Kunst, nämlich als Zeichnung bzw. Porträt. Insofern schaffe es diese Ausstellung von Wolfgang Tautz, die Besucher gleichzeitig nahezu an alle schönen Künste heranzuführen, und das ist es, was sie an dieser Konstellation besonders fasziniere. Sie sei davon überzeugt, dass noch viele Werke von Tautz in Lingen zu sehen sein werden.Lingen Lohner Kuenstler stellt im Theater aus 24

Die Ausstellung kann noch bis Ende Mai immer eine Stunde vor dem jeweiligen Beginn einer Theaterveranstaltung aufgesucht werden. Gesonderte Führungen können mit dem Fachdienst Kultur der Stadtverwaltung, Telefon (0591) 9144 412 vereinbart werden.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.