Lünne, Oberlangen und Vrees kooperieren – gemeinsame Präsentation auf der Internationalen Grünen Woche 2020

Lünne – Auf Grund der erfolgreichen Teilnahme der emsländischen Gemeinden Lünne, Oberlangen und Vrees in den letzten Jahren im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ besteht nun die Möglichkeit der Präsentation auf der Internationen Grünen Woche (IGW) 2020 in Berlin. Das Nds. Landwirtschaftsministerium stellt auf der IGW seit Jahren Themen der ländlichen Entwicklung vor. 2020 lautet das Schwerpunktthema „Landeswettbewerb – Unser Dorf hat Zukunft“. Auf Einladung des Ministeriums fand jüngst eine erste Informationsveranstaltung statt, an der neben einigen weiteren niedersächsischen Dörfern auch Vertreter*innen der emsländischen Kommunen Vrees, Oberlangen und Lünne teilnahmen. In diesen Gemeinden gelang es, individuelle Erfolgsgeschichten zu schreiben. Die Bürger*innen sowie örtliche Vereine und Verbände wurden hervorragend aktiviert und die lokalen Besonderheiten eindrucksvoll herausgestellt. So konnten die Bewertungskommissionen überzeugt werden. Oberlangen (2013) und Vrees (2016) wurden seinerzeit im Bundeswettbewerb mit Gold ausgezeichnet, Lünne erhielt 2018 im Landeswettbewerb einen Sonderpreis u.a. für den „herausragenden Dialogprozess“ zur Entwicklung des Leitbildes. Schnell reifte die Idee, die vom Landkreis Emsland unterstützt wird, sich in Berlin im Januar 2020 gemeinsam zu präsentieren. Ein erstes grobes Konzept wurde jetzt bei einem Treffen im Haus Schmeing in Lünne abgestimmt. „Wir haben alle unterschiedliche Stärken, aber in gewissen Bereichen wiederum Gemeinsamkeiten, die wir gerne zusammen auf der IGW vorstellen“, betonte Lünnes Bürgermeisterin Magdalena Wilmes abschließend.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.