Lünne wird 2017 schnell

Unbenannt

Freuen sich über das zukünftig schnelle Internet für Lünne: v.l. Erster Samtgemeinderat Stefan Lohaus, Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf, Philipp Rekers von der Firma Rekers Digitaltechnik GmbH & Co. KG und Bürgermeisterin Magdalena Wilmes

Gut besucht war die erste öffentliche Informationsveranstaltung in den letzten Tagen im Landgasthaus Hermes in Lünne, als Phillipp Rekers von der Firma Rekers Digitaltechnik GmbH & Co. KG mit Sitz in Spelle das Vorhaben „Schnelles Internet“ für Lünne vorstellte.Zunächst wies Bürgermeisterin Magdalena Wilmes auf die Bedeutung einer guten Anbindung an das Internet hin. So ist es in der heutigen Zeit für eine Gemeinde von immenser Bedeutung, dass neben den optimalen infrastrukturellen Angeboten auch ein leistungsstarkes Internet für die Firmen und für die Bevölkerung geschaffen wird. So zählt eine hohe Datenrate als ein wichtiger Faktor von Lebensqualität und ist somit zugleich ein entscheidender Standortfaktor für Wirtschaftsunternehmen und natürlich gleichzeitig auch für die Bürgerinnen und Bürger. Das Unternehmen Rekers Digitaltechnik GmbH & Co. KG wird bis zum Sommer 2017 die vorhandenen 5 Kabelverzweiger (KVZ) mit Glasfasertechnik ausstatten und so die Gemeinde Lünne mit Bandbreiten bis zu 100 Mbit/s versorgen. Herr Rekers erläuterte, dass hierfür rd. 5 km Glasfaserleitungen verlegt werden. Perspektivisch soll dann in den kommenden Jahren eine Glasfaseranbindung bis ins Haus geschaffen werden, wo bereits im Rahmen des KVZ Ausbau der Grundstein gelegt wird. Frau Bürgermeisterin Wilmes bedankte sich bei dem Unternehmen Rekers Digitaltechnik, dass nach jahrelangen Gesprächen mit verschiedenen Anbietern nun eine darstellbare Lösung, ohne finanzielle Beteiligung der Gemeinde, gefunden wurde. Zum Abschluss der Veranstaltung wies sie daraufhin, dass zum Jahreswechsel eine weitere Informationsveranstaltung stattfinden wird

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.