Medaillenregen für Speller Rettungsschwimmer bei EM Dorothee Strücker sowie Damen-Puppenstaffel werden Europameister

Spelle – Zweimal Gold, neunmal Silber, viermal Bronze und viermal Vierter – das ist die erfolgreiche Ausbeute der sieben Speller Rettungsschwimmer bei den in Riccione (Italien) ausgetragenen Lifesaving European Championships der Masters, der Europameisterschaft im Rettungsschwimmen.

Von der DLRG-Ortsgruppe Spelle haben (von links) Dorothee Strücker, Jörn Thiemann, Steph Dittschar, Ann-Katrin Janßen, Marion Altmann, Bert Arends und Daniela Hanke an der Europameisterschaft im Rettungsschwimmen teilgenommen.

Mit dabei war auch ein Team der DLRG-Ortsgruppe Spelle. Erfolgreichste Teilnehmerin der Ortsgruppe Spelle war Steph Dittschar (AK 50). In zwölf Wettkämpfen sammelte sie insgesamt zwölf Medaillen. Im Bereich Pool gewann sie mit Dorothee Strücker (AK 45) im Leinewerfen die Silbermedaille. Ebenso wurden Dittschar und Strücker über 200 Meter Hindernis jeweils Vizemeisterinnen in ihren Altersklassen (AK). Beim 100 Meter Lifesaver wurde Strücker Europameisterin, Dittschar erreichte den 2. Platz, Marion Altmann (AK 40) wurde 6. In der starken AK 45 gelang Jörn Thiemann ein hervorragender 4. Platz. Bert Arends (AK 35) wurde 10. Zusammen wurden sie Vierter in der Disziplin „Leinenwurf“. Die Damenmannschaft, bestehend aus Marion Altmann, Steph Dittschar, Daniela Hanke, Ann-Katrin Janßen und Dorothee Strücker, gewann eine Goldmedaille in der Puppenstaffel (AK 170) und jeweils die Silbermedaille in der Gurtretter- und Hindernisstaffel (AK 140). Auch bei den Freigewässerwettkämpfen wurden sehr gute Platzierungen erzielt. So gewannen die Damenmannschaften beim Staffelsprint Bronze und im Surf Teams Race Silber. Hierbei musste von jedem Schwimmer eine Strecke von ungefähr 400 Meter zurückgelegt werden. Nur die Mannschaft aus Hibernia, Irland, war im Meer schneller. Arends wurde im Bord Race 7., bei den Damen gewann Dittschar die Bronzemedaille. Das Team Board Race wurde aus Zeitgründen abgesagt. Die italienische Küstenwache hatte die Wettkämpfe aufgrund des Wetters und der Strömung zeitweise unterbrochen. Im Rahmen eines Empfanges gratulierten die Vorsitzenden der DLRG-Ortsgruppe Spelle, Ansgar Vehr, und des Bezirkes Emsland, Robert Otten, sowie Spelles Bürgermeister Andreas Wenninghoff den Sportlern zu ihren Erfolgen. Nähere Infos zu den Platzierungen sind auf der Homepage der DLRG Spelle veröffentlicht.

Zum Erfolg bei der Europameisterschaft im Rettungsschwimmen gratulierten (von links) Robert Otten (Vorsitzender DLRG-Bezirk Emsland), Bürgermeister Andreas Wenninghoff und Ansgar Vehr (DLRG-Vorsitzender Spelle) (rechts) den Teilnehmern (von links) Marion Altmann, Ann-Katrin Janßen, Dorothee Strücker, Jörn Thiemann und Daniela Hanke.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.