„Meilenstein für Clusorth-Bramhar“: Kita Lütke Lüe eingeweiht 200 Jahre Schulstandort – kleinste Grundschule im Emsland

Lingen. Darauf haben Familien mit kleinen Kindern in Clusorth-Bramhar lange gewartet: Mit der Kita Lütke Lüe gibt es in dem Ortsteil nun eine eigene Kita. „Das ist ein Meilenstein für Clusorth-Bramhar“, brachte es Ortsbürgermeister Dieter Krieger bei der offiziellen Einweihung auf den Punkt. Bereits seit 1970 wurden die Kinder aus dem Ortsteil in der Kita St. Marien in Bawinkel betreut. Aufgrund steigender Kinderzahlen gestaltete sich die räumliche Unterbringung dort jedoch zunehmend als schwierig. Ein Neubau der Kita St. Marien oder die Errichtung einer weiteren Kita standen als Lösungsoptionen im Raum. „In engem Austausch mit der Gemeinde Bawinkel innerhalb des Kirchspiels haben wir uns letztendlich entschieden, für die Kinder aus Clusorth-Bramhar eine eigene, neue Kindertagesstätte einzurichten“, blickte Oberbürgermeister Dieter Krone zurück. Innerhalb von fünf Monaten ist die Kita in diesem Jahr nun fertiggestellt worden. Die Stadt Lingen investierte rund 700.000 Euro in die neue Einrichtung. Krone dankte Bawinkels Bürgermeister Adolf Böcker und der Leiterin der Kita St. Marien, Karina Hoffmann, für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahrzehnten.

Ehemalige Schulleiterwohnung zu neuer Kita umgebaut

Für die neue Kita Lütke Lüe wurden die frühere Schulleiterwohnung an der Grundschule Clusorth-Bramhar und Klassenräume umgebaut. Zusätzlich erfolgte der Anbau einer Mensa mit einer 50 Quadratmeter großen Dachterrasse. Die Mensa verbindet Kita und Grundschule und wird von beiden Einrichtungen gemeinsam genutzt. Auch die Barrierefreiheit ist gegeben – ein Aufzugschacht ist vorgerichtet und kann bei Bedarf ausgebaut werden.

Optimale Vernetzung der pädagogischen Konzepte

„Mit der Kita Lütke Lüe findet die Betreuung der Kinder vom Krippenalter bis zum Ende der Grundschulzeit unter einem Dach statt. Die pädagogischen Konzepte von Kita und Grundschule lassen sich so optimal miteinander vernetzen“, betonte Oberbürgermeister Krone. Vor gut acht Wochen ist der Kitabetrieb gestartet. Aktuell sind 39 Kinder in 2,5 Gruppen angemeldet. Insgesamt ist die Kita für 50 Kinder ausgelegt. Krone verwies darauf, dass Fahrten mit dem Elterntaxi nach Bawinkel nun entfallen würden, was auch dem städtischen Motto „kurze Wege für kurze Beine“ entspräche. Die Betreuungszeiten in der Kita „Lütke Lüe“ seien denen in Bawinkel angeglichen und auch mit der Grundschule als offener Ganztagsschule stimmig.

 

Bilinguales Konzept – Kinder lernen Plattdeutsch

Geleitet wird die neue Kita von Monika Junk. Sie berichtete, dass der Name „Lütke Lüe“ von den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort ausgewählt worden sei. Diesen plattdeutschen Namen sehe sie als Auftrag, dass Plattdeutsche in den Kita-Alltag zu integrieren. „Ein Schwerpunkt unseres Konzeptes liegt auf der Bilingualität: Hochdeutsch und Plattdeutsch. Wir wollen künftig beispielsweise Plattdeutschtage durchführen und auch die Beschriftung der Räume ist zweisprachig gestaltet“, so Junk. Zusammen mit ihrem Team wolle sie Tradition und Moderne verbinden. Auch ein enger Austausch mit der Grundschule sei ihr wichtig.

Die Elternvertreter kündigten an, sich ebenfalls gerne aktiv einzubringen. Seitens der Politik gratulierte Björn Roth, Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses, zur Einweihung.

 

Weiterer Grund zur Freude: Schulstandort besteht seit 200 Jahren

Neben der Kita-Einweihung wurde auch das 200-jährige Jubiläum des Schulstandortes Clusorth-Bramhar gefeiert. „In den Jahren 2013 und 2014 mussten wir noch um den Erhalt dieser sogenannten ‚Zwergenschule‘ kämpfen, heute ist der Schulstandort gesichert“, sagte Oberbürgermeister Krone. Aktuell werden 27 Kinder in zwei Kombiklassen unterrichtet. Damit ist die Grundschule die Kleinste im gesamten Emsland. In den nächsten Jahren werden die Schülerzahlen auf bis zu über 40 Kinder ansteigen. „Uns ist es ein großes Anliegen, Erziehung und Bildung bestmöglich zu gestalten. Zusammen mit Kita und Grundschule unter einem Dach wird uns das gelingen“, freute sich Grundschulleiter Andree Bojer auf die nun beginnende Zusammenarbeit zwischen Kita und Grundschule.

 

Weihten gemeinsam die neue Kita Lütke Lüe in Clusorth-Bramhar ein: Kitaleiterin Monika Junk, Oberbürgermeister Dieter Krone (rechts) und Ortsbürgermeister Dieter Krieger.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.