Meppen: Brand eines Mehrparteienhauses

Feuerwehr

Meppen – (ots) – In der Nacht zum Donnerstag gegen 02.35 Uhr geriet in der Burgstraße in der Meppener Altstadt ein historisches zweigeschossiges Gebäude in Brand. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei und den Aussagen des Bewohners des Obergeschosses hatten dieser gegen 02.35 Uhr Rauch festgestellt und dann im Untergeschoss im Flur eine brennende Altpapiertonne entdeckt und die Feuerwehr gerufen. Bei Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Meppen stand das Untergeschoss des Hauses bereits in Flammen. Der Bewohner des Obergeschosses und die drei Bewohner aus dem Erdgeschoss konnten das Gebäude noch selbstständig verlassen. Die drei Bewohner des Erdgeschosses wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit Rettungswagen in das Krankenhaus Meppen gebracht. zugeführt. Das Feuer griff vom Erdgeschoss auf der Obergeschoss über. Der Feuerwehr gelang es ein Übergreifen der Flammen auf die beiden rechts und links angebauten Gebäude zu verhindern. Diese Gebäude wurden zum Teil vorsorglich evakuiert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens und die Ursache für das Feuer stehen derzeit nicht fest. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Morgen.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.