Meppener stirbt bei Unfall auf der Autobahn 31

Emsbüren. Gestern Nachmittag wurde bei einem Verkehrsunfall auf der A31 ein 51-jähriger Autofahrer tödlich verletzt. Ein weiterer Unfallbeteiligter zog sich leichte Verletzungen zu.

  Der 51-jährige Mann aus Meppen befuhr gegen 16:10 Uhr den
Hauptfahrstreifen der A31 in Fahrtrichtung Emden. Als er auf den Überholfahrstreifen wechselte, übersah er einen 19-jährigen Autofahrer, der sich im Überholvorgang befand. Es kam zum Zusammenstoß. Der Mann aus Meppen kam mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Außenschutzplanke. Hierbei zog er sich tödliche Verletzungen zu.

Der 19-jährige Mann aus Lingen konnte seinen PKW selbstständig auf dem Standstreifen abstellen. Er wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Die Autobahn war zwischen den Anschlussstellen Emsbüren und Lingen bis ca. 22:00 Uhr voll gesperrt.
Die Feuerwehr Emsbüren war mit fünf Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort.

Neben mehreren Einsatzsteifen der Polizei waren ebenfalls viele weitere Rettungskräfte, darunter auch ein Rettungshubschrauber, im Einsatz.

  Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.