MFC Phönix Lohne lädt am 1. Mai zum Modellflugtag ein Nachtflugprogramm am 30. April

Am 1. Mai können die Besucher des Modellflugtages auf dem „Mühlenberg“ zwischen Lohne und Nordlohne die Faszination und ganze Vielfalt der Modellfliegerei in Verbindung mit einer ausgezeichneten Flugtagatmosphäre erleben. Das Team des MFC Phönix Lohne lädt zum Modellflugtag und am Abend vorher zum atemberaubenden Nachtflugprogramm ein.

Nordlohne. Die Fliegerfreunde des MFC Phönix mit dem 1. Vorsitzenden Jens Dankelmann an der Spitze erwarten auch in diesem Jahr mehr als 80 Piloten. Sie werden mit ihren originalgetreuen Nachbauten das gesamte Spektrum der Fliegerei – angefangen von den legendären Oldtimern bis hin zu den modernen Düsenjets – wiederspiegeln. Der Club hat erneut eine Aufstiegserlaubnis für die Nachtflugveranstaltung am Montag, 30. April 2018, von 22 bis 24 Uhr erhalten.

Am Montagabend, 30ß. April, werden Fackeln die Start- und Landebahn ausleuchten. Die Flugmodelle werden mit LED`s oder anderen Leuchtmitteln fantasievoll ausgestattet und den dunklen Nachthimmel erhellen. Als Deutschlands jüngster Schaupilot der Spitzenklasse hat der erst elfjährige Martin Münster aus Rosendahl-Holtwick seine Teilnahme am Nachtflug zugesagt.

Die Modellflugschau beginnt am 1. Mai um 10 Uhr mit den ersten Trainingsflügen sowie der Vorentscheidung in der Disziplin “Mikado-Fliegen“ mit spektakulären Flugszenen. Um 13 Uhr startet das Non-Stop-Hauptprogramm mit vielen modellfliegerischen Highlights. So werden beim Mikado-Wettbewerb spektakuläre Flugszenen das Publikum hinter dem Sicherheitszaun begeistern. Auch die originalgetreuen Nachbauten der Oldtimer Doppeldecker fehlen natürlich nicht. Dabei wird z. B. eine „Stampe SV4B“ mit 3,11 Meter Spannweite im Verband mit zwei baugleichen „Boeing Stearman PT 17“ mit einer Spannweite von drei Metern fliegen.

So viel sei verraten: eine „Wingwalkerin“ wird auf einer Boeing Stearman während des Überfluges ihre akrobatischen Fähigkeiten demonstrieren. Für alle Freunde des 3D-Kunstflugs steigt eine „Katana“ mit 2,6 Meter Spannweite und eingebauter Rauchanlage an in die Luft auf. Auch die Warbirds werden eine eigene Staffel bilden. Für die Kinder wird ein Spezialflieger aus Laderaum Bonbons über dem Modellflugplatz abwerfen. Dies können dann bei eingestelltem Flugbetrieb aufgesammelt werden.

Der MFC Phönix Lohne wird sich in bewährter Manier um das leibliche Wohl seiner Gäste kümmern. Neben frisch gezapften Getränken, Kaffee, Tee und Kuchen sowie Würstchen und Pommes wird wieder die berühmte Fliegererbsensuppe angeboten. Die Anfahrt ist weiträumig ausgeschildert.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.