Missglückter Jahreswechsel

Volleyball SCSV

„Das hätte besser laufen können“ dachte sicherlich die ein oder andere Spielerin der ersten Volleyballmannschaft des SCSV nach den letzten beiden Begegnungen in der Regionalliga Nordwest. Am letzten Hin-rundenspieltag unterlagen die Spellerinnen dem direkten Verfolger BTS Neustadt mit 1:3. Dabei zeigte das Team vor heimischen Publikum die bis dahin wohl schlechteste Saisonleistung. Druckvolle Aufschläge der Neustädterinnen verhinderten den notwendigen Druckaufbau im Angriff und zudem hatte der Speller Mittelblock erhebliche Probleme, das Angriffsspiel der Neustädter zu entschärfen. Die Punkte landeten also unterm Weihnachtsbaum der Mannschaft aus Bremen. Mit guten Vorsätzen für das Volleyballjahr 2015 bereitete sich das Team von Michael Spratte auf den Rückrundenstart vor. Zwischen den Feiertagen stand Muskelaufbautraining auf dem Programm und beim Turnier in Geesteren (NL) arbeitete die Mannschaft intensiv am Block-Abwehr-Verhalten. Zuversichtlich ging es dann am vergangenen Samstag in die Partie gegen den SCU Emlichheim II, gegen den man in der Hinrunde mit 3:1 einen tollen Saisonstart feiern konnte. Leider verlief das Spiel so gar nicht nach den Vorstellungen des SCSV. Mit 0:3 unterlag die 1. Damen deutlich gegen das Team aus der Grafschaft. Während die Spellerinnen zu keiner Zeit an die Leistung der Hinrunde anknüpfen konnten, zeigten die Emlichheimerinnen Volleyball auf hohem Niveau.
Am kommenden Sonntag (18.01.2015) treffen die Mädels um 15 Uhr in der großen Sporthalle in Spelle auf den MTV Herzberg, der mit einem Punkt auf dem Konto das Schlusslicht der Tabelle bildet.

Das Hinspiel konnte der SCSV mit 3:1 für sich entscheiden. Ziel in diesem Spiel ist es, befreit aufzuspielen, wieder Selbstvertrauen zu schöpfen und dem heimischen Publikum tollen Volleyball zu zeigen. Wir freuen uns über die bisher großartige Unterstützung und hoffen, dass das Publikum auch am kommenden Sonntag wieder einmal zu Höchstform aufläuft.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.