Mit 2,79 Promille am Steuer – Wietmarscher Bürger stoppen stark betrunkenen VW-Fahrer aus Spelle

Polizei Emsland

Lohne (Grafschaft Bentheim) – (ots) – Am Sonntagabend gegen 22.00
Uhr bemerkten die drei Insassen eines Pkw Hyundai auf der
Bundesstraße 213 vor sich einen VW Passat, der mit recht hoher
Geschwindigkeit in deutlichen Schlangenlinien vor ihnen aus Richtung
Lingen kommend in Richtung Nordhorn fuhr. In Höhe der Siedlung Rükel
stoppte der VW, da die dortige Ampel Rotlicht zeigte. Die drei
Wietmarscher, die die verkehrsgefährdende Weiterfahrt des VW
unbedingt verhindern wollten, setzten sich mit ihrem eigenen Fahrzeug
vor den Passat, um so für ihn die Fahrbahn zu blockieren. Danach
begaben sie sich zu dem Fahrer und bemerkten seinen stark
alkoholisierten Zustand. Es gelang den Männern den Fahrzeugschlüssel
abzuziehen und die Polizei zu alarmieren. Eine Streifenwagenbesatzung
der Autobahnpolizei Lingen übernahm den 39-jährigen Fahrer aus Spelle
und bei einem Alcotest wurde ein Promillewert von 2,79 festgestellt.
Zwecks Blutentnahme wurde er zur Autobahnpolizeiwache nach Lohne
gebracht. Der Führerschein des Mannes wurde von den Polizeibeamten
einbehalten und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr
eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Achim van Remmerden
Telefon: 0591 / 87-104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Bookmark the permalink.

Comments are closed.