Mit Drogen im Wert von 30.000,- Euro in die Polizeikontrolle

bpol-badbentheim-mit-drogen-im-wert-von-30-000-euro-in-die-polizeikontrolle-bundespolizei-nimmt-raus

Drogen im Wert von 30.000,- Euro

Beamte der Bundespolizei haben Dienstagvormittag 3 Kilogramm Gramm Marihuana mit einem Schwarzmarktwert von rund 30.000 Euro beschlagnahmt. Ein 49-jähriger Drogenschmuggler wurde festgenommen. Gegen 10:45 Uhr war ein 49-Jähriger Mann mit seinem Pkw über die BAB 30 aus den Niederlanden in die Bundesrepublik Deutschland eingereist. Aufgrund von Kontrollmaßnahmen der Bundespolizei wurde das Fahrzeug von den Beamten angehalten und auf dem Parkplatz „Waldseite Süd“ überprüft.

Weil den Bundespolizisten bei der Kontrolle des Autos der Geruch von Marihuana in die Nase stieg, wurden die Insassen und das Fahrzeug genauer unter die Lupe genommen. Im Kofferraum des Wagens spürten die Bundespolizisten dann 3 Kilogramm Marihuana in einer Reisetasche des 49-jährigen russischen Staatsangehörigen auf.

Der Mann wurden daraufhin vorläufig festgenommen und Beamten des Zollfahndungsamtes Essen für weitere Ermittlungen übergeben.

Die beschlagnahmten Drogen haben einem „Straßenverkaufswert“ von ca. 30.000,- Euro.

Der 49-Jährige Fahrzeugführer wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück am heutigen Tag einem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und der Mann wurde der nächsten Justizvollzugsanstalt zugeführt. Die abschließenden Ermittlungen werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.

 

Tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.