Mit „Fantasiedokument“ unterwegs / Führerschein war selbst hergestellt

GTP Kelle zum Anhalten

BadBentheim / Gildehaus. Bundespolizisten haben am Mittwoch an der Anschlussstelle Gildehaus einen 21-Jährigen mit einem gefälschten Führerschein ertappt. Der Mann war gegen 16.45 Uhr, aus den Niederlanden über die A 30 in das Bundesgebiet eingereist. An der Anschlussstelle Gildehaus wurde das Fahrzeug durch die Beamten angehalten und überprüft. Sie staunten nicht schlecht, als der 21-jährige Fahrer dabei statt einer amtlichen Fahrerlaubnis, einen sogenannten „Fantasie-Führerschein“ aushändigte. Der angeblich internationale Führerschein war komplett selbst gefertigt. Der junge Mann selbst war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Bundespolizisten leiteten ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den Mann ein.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.