Mit viel Lob in den Ruhestand verabschiedet

141128_dickebohm_verabschiedung

Lengerich. Polizeioberkommissar Klaus Dickebohm wurde nach mehr als 45 Dienstjahren offiziell in den Ruhestand versetzt. Im Rahmen eines kleinen Festaktes im Rathaus Lengerich, bedankten sich zahlreiche Vertreter unterschiedlichster Institutionen für das bis zu letzten Diensttage hohe Engagement ihres „Dorf-Sheriffs“. Über insgesamt 17 Jahre war Dickebohm das Lengericher Gesicht der Polizei. Samtgemeindebürgermeister Matthias Lühn lobte ausdrücklich die stets professionelle Zusammenarbeit und die überdurchschnittliche Bereitschaft, sich als Repräsentant der Polizei auch außerhalb der Dienstzeiten mit einzubringen. Der Leiter der Polizeiinspektion Emsland /Grafschaft Bentheim, Karl-Heinz Brüggemann, wertete die dienstliche Gesamtleistung Klaus Dickebohms mit der Schulnote „sehr gut“. Weitere Vertreter aus Politik und Verwaltung, der Feuerwehr und der Oberschule Lengerich, sparten bei ihren Grußworten ebenfalls nicht mit Lob und Anerkennung für das Geleistete. „Ich habe die Entscheidung nach Lengerich zu gehen, nicht einen Moment lang bereut,,“ so Dickebohm. Die hoch anspruchsvolle Aufgabe eines polizeilichen „Ein-Mann-Postens“ habe ihm jeden Tag aufs Neue viel Freude bereitet. Seinem Nachfolger, Polizeioberkommissar Michael Kattner aus Freren, wünschte er alles Gute für die kommenden Jahre. „Mit Michael Kattner ist es erneut gelungen, den Posten mit einem hervorragenden Beamten zu besetzen“, meinte Dickebohm.

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.