„Nacht der Erinnerungen“: 1500 Ehemalige in Spelle dabei

dsc-0136_full

Mitglieder des Fördervereins (im Hintergrund) zeichneten drei Ehemaligen mit dem weitesten Anreiseweg aus: Anja Weber, geb. Knieper (St. Petersburg), Angelika Klein-Harmeyer (Moskau) sowie Peter Roelfes aus Australien (vorne von links) Zudem durften sich die Klassen mit der größten Teilnehmerzahl über ein Präsent freuen. Fotos: Heinz Krüssel

Spelle. Mit einer solchen Resonanz hätten die Initiatoren der „1. Nacht der Erinnerungen“ niemals gerechnet. Über 1500 ehemalige Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschule sowie der heutigen Oberschule Spelle sind am Samstagabend der Einladung zum Wiedersehen, zum Klönen und zum Feiern im großen Festzelt am Markeloplatz gefolgt.

Dabei war es bereits die zweite Einladung, denn die geplante Feier im Jahr 2010 musste nach Darstellung von Rektor Helmut Klöhn wegen eines schweren Unwetters kurzfristig abgesagt werden. Die Aa war seinerzeit über die Ufer getreten und hatte den Festplatz völlig überflutet, so der Schulleiter.

Zum Fest hatte das Organisationsteam jetzt alle Schülerinnen und Schüler eingeladen, die in den letzten 50 Jahren die Schule besucht hatten – vom Entlassjahrgang 19962 bis 2013.

Lesen Sie weiter auf NOZ.de

Bookmark the permalink.

Comments are closed.