Neubau der „Kindertagesstätte An der Bahn“ liegt im Zeitplan

Spelle – Unter dem Motto „Bauen für Kinder“ besichtigten die Mitglieder des Ausschusses für Kindertageseinrichtungen der Samtgemeinde Spelle den Neubau der Kindertagesstätte An der Bahn in Spelle.

Direkt im Ortskern von Spelle entsteht in kommunaler Trägerschaft eine moderne Einrichtung mit zwei Krippen- sowie einer Kindergartengruppen, in der ab August dieses Jahres insgesamt 55 Kinder einen Platz finden und bestens versorgt werden. Das Gebäude beinhaltet Gruppenräume, einen Ruheraum, sanitäre Anlagen, einen Bewegungsraum, einen Mitarbeiterraum und einen Intensivraum. „Mit dem Neubau der Kindertagesstätte werden dringend notwendige Betreuungsplätze für unsere kleinsten Mitbürger geschaffen“, betonten Bernhard Hummeldorf, Samtgemeindebürgermeister und Ausschussvorsitzender, sowie Bürgermeister Andreas Wenninghoff. Mit dem Neubau begibt sich die Kommune gleichzeitig auf Neuland: Mit dem Christophorus-Werk Lingen wurde ein Kooperationsvertrag geschlossen. Künftig betreibt dieser „unter einem Dach“ zwei eigene Gruppen mit zusammen 16 Kindern. „Die Kinder mit und ohne Behinderung sind damit in ihren Gruppen zwar getrennt, aber können in unserer Einrichtung zusammen spielen und Barrieren abbauen“, kommentierte die künftige Leiterin Andrea Wilmer das Betreuungskonzept. Die Architekten Stephanie Löning und Jürgen Schwegmann vom beauftragten Architektenbüro B-Werk aus Spelle stellten die einzelnen Schritte der Baumaßnahme und den aktuellen Bauverlauf kurz vor. Nachdem die Dacharbeiten fast abgeschlossen sind, werden zurzeit die Fenster eingebaut sowie die Elektroarbeiten durchgeführt. Nach Aussage der Architekten würden die Arb

Bookmark the permalink.

Comments are closed.