Neue Ladestation in Wietmarschen Anlaufstation für Radwanderer

Wietmarschen. Auf dem neu angelegten Parkplatz gegenüber der Wallfahrtskirche haben die Nordhorner Versorgungsbetriebe (NVB) eine Ladesäule für Elektrofahrzeuge aufgestellt. Hier kann Strom für Autos und E-Bikes getankt werden. Neben der Barriere-Freiheit und den neuen Wohnmobilstellplätzen ist hier nun auch die öffentliche Elektro-Ladesäule ein Pluspunkt. Die Parkdauer an der Säule, die automatisch erkennt, welche Ladeleistung notwendig ist und diese je nach Fahrzeugart variiert, beträgt maximal vier Stunden. Die Steckdosen „Typ 2“ zählen europaweit zu den meist verwendeten Systemen. Auch eine Schuko-Steckdose mit drei Kilowatt Ladeleistung ist vorhanden. Bezahlt wird mit der Ladekarte „Ich bin e-mobil“ von den NVB. Damit können die NVB-Kunden für 8 Euro pro Monat – Nichtkunden für 13 Euro im Monat – ihre E-Fahrzeuge beliebig oft mit Strom betanken. Die Ladekarte kann an über 10.000 weiteren Ladepunkten verwendet werden. Die Standorte sind auf der Internetseite www.ladenetz.de zu finden.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.