Neuer Kleinbus für den SV Union Lohne In 15 Jahre 360.000 Kilometer für den Sport gefahren

LohneSVUnionneuerBulliHLW2

Der SV Union Lohne 1920 e. V. mit 2600 Mitgliedern. Damit die 1754 aktiven Sportlerinnen und Sportler der elf Abteilungen auch weiterhin zu sportlichen Veranstaltungen fahren können, hat der Breitensportverein am Freitagabend einen neuen Kleinbus (VW T 5) offiziell in Betrieb genommen. Das neuwertige Fahrzeug für 22.000 Euro wurde von der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung mit 5.000 Euro, der Gemeinde Wietmarschen mit 4.700 Euro und der Volksbank mit 1.500 Euro bezuschusst. „Abzüglich des Erlöses aus dem Verkauf des alten Wagens trägt der Verein die Restkosten in Höhe von 9.300 Euro“, erklärte dessen 1. Vereinsvorsitzender Heinz Herbers (rechts). Clemens Kurek (2. V. rechts) von der Projektbetreuung der Lotto-Sport-Stiftung aus Hannover übergab stellvertretend für die Sponsoren den VW-Bus. „Dank der guten Pflege durch Alois Hegel konnten wir mit dem Vorgängerfahrzeug 15 Jahre lang insgesamt 360.000 Kilometer für unsere Sportlerinnen und Sportler fahren“, lobte Herbers den Vertreter des Hauptvorstandes für Seniorenfußball. „Sponsoren wie die Firmen: Fliesen-Krämer, Bickers-Immobilienbau, Raiffeisen-Warengenossenschaft, Floristik-Mösker und Vogt-Autohaus tragen mit Werbung auf dem „Bulli“ zur Finanzierung der laufenden Kosten bei“, ergänzte Herbers, der sich über weitere Sponsoren freuen würde. Dies käme auch den 141 Sportgruppen des SV Union Lohne zugute, in denen von ehrenamtlichen Trainern und Betreuern jährlich weit über 72.000 Stunden geleistet würden. Bürgermeister Manfred Wellen (links) unterstrich, wie wichtig die Arbeit im SV Union Lohne sei, der sehr gute Jugendarbeit leiste. Wellen sicherte weiterhin die Unterstützung der Gemeinde Wietmarschen im Rahmen des Machbaren zu.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.