Neuer PEKiP-Kurs startet

Das erste Lebensjahr ist eine ganz besondere Zeit. Das Prager-Eltern-Kind-Programm (PEKIP) ermöglicht eine kontinuierliche Entwicklungsbegleitung während des ersten Lebensjahres. Dabei werden Eltern für die Bedürfnisse ihres Kindes sensibilisiert. Im Rahmen der Gruppentreffen haben Eltern und Kinder Zeit für Spiel und Bewegung. Dabei lernen die Eltern vielfältige Bewegungs-, Sinnes- und Spielanregungen kennen, durch die sie ihr Baby in seiner Entwicklung fördern können. Im intensiven Kontakt erleben Mütter und Väter, welche Spiele und Bewegungen ihrem Kind besondere Freude bereiten und ihm gut tun. Gleichzeitig wird die Beziehung zwischen dem Baby und seinen Eltern gestärkt. „Die Gruppe bietet den Kindern die erste Möglichkeit zu sozialen Kontakten und den Eltern die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch über den Lebensalltag mit dem Nachwuchs. Sie bekommen Antworten, Anregungen und Unterstützung“, erläutert die PEKiP-Kursleiterin Lea Hanewinkel. Für den Geburtszeitraum Oktober bis Dezember 2018 startet ein neuer Kurs am Donnerstag, 10. Januar 2019. Der Kurs findet in der Zeit von 9:00 bis 10:30 Uhr im Bürgerbegegnungszentrum Wöhlehof statt. Für die Geburtszeiträume April bis Juni 2018 sowie Juli bis September 2019 sind vereinzelt Plätze frei. Die Kosten bewegen sich je nach Kurs zwischen 88 und 96 Euro für elf bzw. zwölf Kurstermine. Teilnehmer aus der Samtgemeinde Spelle haben die Möglichkeit, die Treffen im Familienpass (BiBo-Pass) gutschreiben zu lassen. Informationen und Anmeldung über das Familienzentrum „Haus der Familie“, Petra Krandick, Tel.: 05977 768901, E-Mail: Familienzentrum@Spelle.de.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.