Neuer Schornsteinfeger im Einsatz Kehrbezirk Emsbüren unter neuer Leitung

Emsbüren/Meppen. Der Kehrbezirk Emsbüren wird ab 1. Januar 2018 vom Schornsteinfegermeister Jens Grävemäter verwaltet. Für den Kehrbezirk Börger, der auch Straßenzüge in Sögel, Spahnharrenstätte und Werpeloh umfasst, wird weiterhin Ralf Foppe zuständig bleiben.

Bild: Dezernent Marc-André Burgdorf, Jens Grävemäter, Ralf Foppe und Gerd Rechtien (v. l.) bei der Übergabe der Ernennungsurkunden im Meppener Kreishaus. (Foto: Landkreis Emsland)

Nach erfolgter Ausschreibung übergab der zuständige Dezernent Marc-André Burgdorf die Urkunden an Jens Grävemäter und Ralf Foppe im Meppener Kreishaus. Damit wurden die Schornsteinfeger für die nächsten sieben Jahren zu bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegern bestellt. Aus diesem Anlass war auch Gerd Rechtien, Obermeister der Schornsteinfegerinnung Osnabrück-Emsland, im Kreishaus zu Gast.

Grävemäter, der bisher einen anderen Kehrbezirk verwaltet hatte, wechselt damit zum Jahresanfang ins Emsland. Foppe, der bereits seit 2011 im Kehrbezirk Börger tätig ist, führt nach der gesetzlich vorgesehenen erneuten Ausschreibung seine Tätigkeit fort.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.