Neues Baugebiet in Lünne stößt auf große Nachfrage

Lünne – Große Baumaschinen in Lünne zeugen aktuell von den Erschließungsarbeiten des Neubaugebietes „Nördlich der Drosselgasse“.

Das neue Gebiet an der künftigen Straße „Zaunköniggasse“ umfasst insgesamt zehn Grundstücke mit Größen von 525 bis zu 720 Quadratmetern. Entsprechend dem bestehenden Ortsbild ist in dem neuen Gebiet überwiegend eine eingeschossige Bauweise zugelassen, jedoch wird im nördlichen Bereich eine zweigeschossige Bauweise ermöglicht. „Wir erleben in Lünne eine steigende Nachfrage nach Wohnungen. Mit dieser Regelung wollen wir die bauleitplanerischen Voraussetzungen für Mehrparteienhäuser schaffen“, erläuterte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf bei einem Ortstermin die Hintergründe dieser Festlegung. Aktuell wird das rd. 0,8 Hektar große Gelände erschlossen. Die Bauarbeiten werden durch das Unternehmen Nyenhuis Umweltservice GmbH aus Spelle ausgeführt. Es werde damit gerechnet, dass diese im Juni abgeschlossen sind. Der Kaufpreis inklusiv Erschließung liegt für die eingeschossig bebaubaren Grundstücke bei 59,00 Euro pro Quadratmeter und im Bereich der zweigeschossigen Bauweise bei 69,00 Euro pro Quadratmeter. „Hier entstehen Grundstücke mit einer hohen Wohnqualität“, blickte Bürgermeisterin Magdalena Wilmes zufrieden auf die Wohnentwicklung und ergänzte, dass sich das Baugebiet harmonisch in die bestehende Siedlung einfügen würde. Von den zehn Grundstücken sind derzeit noch drei Bauplätze verfügbar. Kaufinteressenten können sich an die Samtgemeinde Spelle, Marion Laarmann, wenden: Tel. 05977 937-441, E-Mail: laarmann@spelle.de.

 

BU: Über den Stand der Erschließungsarbeiten des neuen Baugebietes „Nördlich der Drosselgasse“ in Lünne informierten sich (von links) Dipl.-Ing. Otto Wallmeyer, Marion Laarmann (Samtgemeinde Spelle), Ratsherr Martin Schröder, Bürgermeisterin Magdalena Wilmes, Stellvertretender Bürgermeister Andreas Wintermann, Bauleiter Markus Schäper (Fa. Nyenhuis), Holger Nyenhuis (Geschäftsführer Fa. Nyenhuis) und Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf.

Text und Foto: Samtgemeinde Spelle

Bookmark the permalink.

Comments are closed.