Neues Feuerwehrgerätehaus mit Rettungswagen in Lünne

01Nachdem die Baugenehmigung zum Feuerwehrgerätehaus in Lünne erteilt und im Mai der erste Spatenstich gesetzt wurde, informierte der Landkreis Emsland über die Neuordnung des Rettungsdienstes im Kreisgebiet. In diesem Zuge hat der Kreistag des Landkreises Emsland – auch dank des Einsatzes der örtlichen Kreistagsabgeordneten Magdalena Wilmes – beschlossen, zum 01.01.2015 eine Rettungswache in Lünne einzurichten. Die Ansiedlung des Rettungswagens in Lünne ist für die Samtgemeinde Spelle und für die Region ein großer Glücksfall. Die medizinische (Notfall-)Versorgung wird auf diese Weise stark und nachhaltig verbessert. Es ist vorgesehen, die Rettungswache im geplanten Feuerwehrgerätehaus zu integrieren. So entsteht ein leistungsfähiges „Rettungszentrum“ in zentraler Lage direkt an der B 70. Auf diese Weise werden Standortvorteile genutzt und durch das enge Zusammenwirken von Feuerwehr und Rettungswache Synergieeffekte erzielt. Diese neuen Rahmenbedingungen haben zunächst eine neue Planung erfordert. Mit den Bauarbeiten wurde begonnen. Der Zeitplan kann eingehalten werden, sodass im Oktober die Fertigstellung erwartet wird.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.