Neues Wohn- und Geschäftshaus in Spelles Ortsmitte ist bezugsfertig

Spelle – In der Ortsmitte von Spelle ist ein neues Wohn- und Geschäftshaus entstanden. Gegenüber des eigenen Geschäftsstandortes hat die Volksbank Süd-Emsland in der Hauptstraße 52 ein 3,5-geschossiges Gebäude errichtet und nun offiziell in Betrieb genommen.

IMG_9630

Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf, Erster Samtgemeinderat Stefan Lohaus, Immobilienberater Christoph Greve (Volksbank Süd-Emsland), Wohnungseigentumsverwalter Dieter van der Zee (Voss Immobilien), Bürgermeister Andras Wenninghoff und Heinz Feismann, Vorstand Volksbank Süd-Emsland, sehen im neuen Wohn-und Geschäftshaus an der Hauptstraße eine exponierte Lage in Spelle.

Somit bietet der Kreuzungsbereich Hauptstraße/Ringstraße ein komplett neues Erscheinungsbild: Der moderne Neubau mit Klinker-Putz-Fassade fügt sich harmonisch in das Ortsbild ein. Entstanden sind sechs Eigentumswohnungen mit Balkonen im ersten und zweiten Obergeschoss sowie zwei Penthouse-Wohnungen mit Dachterrassen im obersten Stockwerk. Im Erdgeschoss wurden attraktive Gewerbeflächen geschaffen. Auf dem Grundstück wurden insgesamt 20 Parkplätze angelegt. „Unser Ziel war es, durch den Neubau einen weiteren Beitrag zur Ortskerngestaltung zu leisten und einen Mehrwert für die Gemeinde zu schaffen. Dieses Ziel haben wir erreicht“, zog Heinz Feismann, Vorstand der Volksbank Süd-Emsland, ein positives Fazit zum Abschluss der Bauphase. In die gleiche Kerbe schlug auch Christoph Greve, Immobilienberater der Volksbank: „Das Bauprojekt ist auf ein unerwartet großes Interesse gestoßen. Die Eigentumswohnungen waren bereits bei Baubeginn vollständig verkauft und auch für die Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss konnten frühzeitig Mieter gefunden werden.“ So hat die Johann Bunte Bauunternehmung aus Papenburg dort einen neuen Standort in Betrieb genommen, an dem künftig bis zu zehn Ingenieure tätig sein werden. In der weiteren Gewerbeeinheit wird Firma Rebocon Baumanagement aus Spelle die Geschäftstätigkeit aufnehmen. „Die einzelnen Baugewerke wurden an regionale Firmen vergeben. Auch die Investoren und Eigentümer stammen ausnahmslos aus unserem Geschäftsgebiet“, unterstrich Feismann die enge Verbundenheit der Bank mit der Region und wies darauf hin, dass das Projekt in einem engen Schulterschluss mit dem Generalunternehmen Löcken Bauservice aus Spelle reibungslos ausgeführt wurde. Die Wohnungen seien je zur Hälfte vermietet oder unterliegen der Eigennutzung. Die Verwaltung des Objektes wird künftig die Volksbank-Tochterfirma Voss Immobilien GmbH übernehmen. „Die Volksbank hat mit diesem Bauprojekt die starke regionale Verbundenheit zum Ausdruck gebracht und zur weiteren Stärkung unseres Ortes eindrucksvoll beigetragen“, erklärten Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und Bürgermeister Andreas Wenninghoff.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.