Nicola Simon wird Chefin der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Polizeidirektorin tritt Nachfolge von Karl-Heinz Brüggemann an

Lingen. Polizeidirektorin Nicola Simon soll die Leitung Polizeiinspektion (Pi) Emsland/Grafschaft Bentheim übernehmen. Sie tritt die Nachfolge vom Leitenden Polizeidirektor Karl-Heinz Brüggemann an, der im Juni 2018 nach 14 Jahren an der Spitze der über 700-Mann starken Pi überraschend abberufen und angeblich mit einem neuen Landesprojekt betraut worden sei. Die Nicola Simon (49), habe am Freitag die Zusage erhalten. Sie war in den vergangenen Jahren unter anderem im Innenministerium in Hannover und in verschiedenen Polizeidirektionen in Niedersachsen tätig. Simon soll noch in diesem Jahre ihren neuen Job übernehmen. Bereits im Sommer wurde inoffiziell bekannt, dass sie als neue Chefin im Gespräch sei und sehr gute Karten habe. Nach der Ausschreibung seien eine Bewerber aus Osnabrück und Nicola Simon in die engere Wahl gekommen. Sie habe sich im Auswahlverfahren auch gegen den aktuellen stellvertretenden Leiter der Pi, Kriminaldirektor Heinz Defayay durchgesetzt. Er hatte kommissarisch die Pi geleitet, nachdem Karl-Heinz Brüggemann seinen Hut nehmen musste. Dieser solle per Homeoffice untersuchen, wie sich die Herausforderungen der Digitalisierung auf die Polizeiarbeit auswirke. Der Personalrat der Pi mit dem Vorsitzenden Klaus Herbers hatte diesen Schritt sehr bedauert und festgestellt, dass die Zusammenarbeit zwischen Personalrat und Inspektionsleitung stets von einem vertrauensvollen und respektvollen Umgang miteinander geprägt gewesen sei. Dafür hatte Herbers im Namen der Mitarbeitervertretung Brüggemann ausdrücklich gedankt. Auch die Rückmeldungen vieler Kollegen und Kolleginnen aus der Pi hatten gezeigt, dass großes Bedauern über diesen Schritt herrsche.

 

Foto: Photocube / Weser Kurier

Bookmark the permalink.

Comments are closed.