Überführung der „Escape“ auf Freitag verschoben

©Heiner Krage

Die für Mittwoch angesetzte Ems-Überführung des neuen Luxusliners „Norwegian Escape“ wird auf Freitag verschoben. Zum einen sind laut Wetterbericht Böen angekündigt. Zum anderen, und das ist laut Niedersächsischem Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) besonders wichtig, soll die Ems am Freitag 0,74 Meter höher stehen als normal. Dementsprechend müsse der Fluss am Emssperrwerk auch weniger stark aufgestaut werden. Laut NLWKN und Werft soll der Kreuzfahrtriese das Hafenbecken am Morgen, gegen 8 Uhr, verlassen. Die Überführung soll nach Angaben der Werft zwölf Stunden dauern.

©Heiner Krage

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.